The Brendan Adams Trio - „17 Eternities“

Popkultur // Artikel vom 30.10.2008

Der südafrikanische, in der Schweiz lebende Singer-Songwriter erinnert mit seinem zerbrechlichen Songwriter-Pop etwas an den jungen Patrice.

Wenn der den Blues statt Reggae hätte. Brendan Adams spielt auf „17 Eternities“ erdigen, ruhigen Bluesrock der dezenten Art mit Folk- und Reggae-Sprengseln. -rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL