The Dreadnoughts & Iron Walrus

Popkultur // Artikel vom 20.04.2018

Die Dreadnoughts sind Vancouvers „biggest, baddest, drunkest, punkest“ Folk-Band.

Zwischen mehrstimmigen Shanties und Street-Punk schunkelt sich das Quintett mit Mandoline, Banjo, Fiddle und Akkordeon durch einen Abend, den man ebenso gut am Tresen wie auch auf der Tanzfläche verbringen kann; anschließend verabreicht DJane Smith ihre Indie-„Medicine“. Support: die Krusty Moors.

Am Folgetag walzen Iron Walrus den dritten Longplayer „A Beast Within“ aus. Musikalisch in Richtung Slugde mit Doom und Noisecore orientiert, drückt das Osnabrücker Quintett punktiert immer wieder schön auf Tempo. Die harte Gitarre übernehmen DJ Chainzz und DJ Mogli mit ihrem „Ballroom Blitzkrieg“. -pat

The Dreadnoughts: Fr, 20.4.; Iron Walrus: Sa, 21.4., 21 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.