The Generators

Popkultur // Artikel vom 17.03.2016

Er kriegt’s einfach nicht weg.

Generators-Sänger Doug Dagger klingt wie Greg Graffin. Gibt Schlimmeres für eine Punk-Band, als sich nachsagen lassen zu müssen, man käme daher wie die kleinen Brüder von Bad Religion.

Abgesehen davon hält sich das Quintett aus Los Angeles bei seiner blitzsauberen Mischung aus Punk und Alternative Rock, in der gleichermaßen britische wie amerikanische Einflüsse der späten 70er und frühen 80er verarbeitet werden und die gelegentlich auch an Surfgitarren und Orgelklängen Gefallen findet, eh viel lieber ans gepflegte Midtempo. -pat

Do, 17.3., 20 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 08.02.2019

Den Titel kann man durchaus als Versprechen verstehen.



Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2019

Zu bester Brunchzeit legt der Hardtchor beim „A cappella Market“ in der Hemingway Lounge vor.





Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2019

Hier darf getanzt werden!





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Stefan Hantel war einer der Ersten, die in Deutschland der Popkultur kosmopolitischen Sound einimpfte.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Die Zutaten in „Mrs Bo’s cookbook“ sind recht ungewöhnlich, das fertige Gericht aber überaus schmackhaft.