The KVB

Popkultur // Artikel vom 27.03.2013

Hinter dem Kürzel KVB verbirgt sich Klaus von Barrel.

In seiner Heimatstadt London wird der junge Mann als heißes Eisen des Dark-Synth gehandelt. Sein Ein-Mann-Projekt lässt verschwurbelte Gitarren auf wummernde Basslinien treffen, dazwischen mogeln sich immer wieder psychedelische Momente. Support kommt von zwei rumänischen Bands: Valerinne (Shoegaze-Postrock) und Einvironments (Ambient-Drone). -mex


Do, 28.3., 20 Uhr, Kohi, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL