The Shrine & Scumbag Millionaire

Popkultur // Artikel vom 05.05.2019

Bei den erst 2018 gegründeten Kaliforniern The Shrine vernimmt man den Sound einer längst vergangenen Ära.

Ihre Mischung aus frühem Punk und New Wave Of British Heavy Metal verlässt sich aber nicht auf 70er-Nostalgie, sondern beamt den groovig-doomigen „Psychedelic Violence Rock’n’Roll“ ins Hier und Jetzt.

Auch Scumbag Millionaire können einen gewissen Retro-Touch nicht verhehlen, wobei sich die Göteborger „Sons Of The ’Copters“ ebenso an 60er-Garage und 70er-Punk halten. -pat

The Shrine: So, 5.5.; Scumbag Millionaire: Mi, 8.5., je 20 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.