The Slackers

Popkultur // Artikel vom 02.08.2016

„Jamaican Rock’n’Roll“ nennt Bandleader Vic Ruggiero den Sound seiner Slackers.

20 Jahre nach dem Debüt „Better Late Than Never“ hat die New Yorker Third-Wave-Ska-Gruppe etwas zu feiern, da darf man das neue Studioalbum auch gerne mal ganz schlicht nach sich selbst betiteln.

Und weil die retrodurchtränkte Mischung aus Ska, Rocksteady, Dub, R’n’B, Reggae, Soul, Garage und Sixties Pop heute noch frisch, innovativ und überraschend klingt, gilt „The Slackers“ in Fachkreisen vielen schon jetzt als Ska-Platte des Jahres! -pat

Di, 2.8., 21 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...




Mr. Hurley & Die Pulveraffen

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

„Grog’n’Roll“ voraus!

>   mehr lesen...




Kala Brisella & LeVent

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Zweimal intensive Szenebands aus Berlin im Kohi.

>   mehr lesen...