The Stanley Clarke & Stewart Copeland Band

Popkultur // Artikel vom 12.07.2012

Bei diesem Bandprojekt geben zwei Musikgiganten den Ton an.

Stanley Clarke, bereits in den 70ern einer der maßgeblichen Protagonisten des Jazz-Rock, hat sich gerade wieder mit dem aus Return To Forever hervorgegangenen Fusion-Trio um Chick Corea und Lenny White als Gewinner des neu eingeführten „Grammy“ fürs „Best Jazz Instrumental Album“ bewiesen.

Police-Drummer Stewart Copeland ist abgesehen von seinem gerne mit Methode haarscharf neben dem Takt liegenden Spiel längst auch gefeierter Filmkomponist und Kooperationspartner, wenn es ums Vermitteln zwischen den Musikwelten geht. Saxofonist Alex Han, Keyboarder Ruslan Sirota und Gitarrist Brady Cohan komplettieren diese außergewöhnliche Formation, von deren Schulterschluss einiges zu erwarten ist. -pat

Do, 12.7., 20.30 Uhr, Zeltival, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2019

Mit seinem sattem Sound aus Dancehall, Latin und Reggae gehört das Deutsch-Schweizer Kollektiv zu den Vorzeigekünstlern der hiesigen Offbeat-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 17.10.2019

Miu hat ihr aktuelles Doppel-Album „Modern Retro Soul“ genannt.





Popkultur // Tagestipp vom 17.10.2019

Wurde auch mal wieder Zeit fürs Rock, Metal, Punk, Pop, Jazz und Blues in einen Topf werfende „New Wave Of German Noiserock“-Duo!





Popkultur // Tagestipp vom 16.10.2019

Zum 50. Jubiläum des Jazzclubs Karlsruhe gestalten die Macher ein spannendes und buntes Festival.





Popkultur // Tagestipp vom 15.10.2019

Bis auf den „Kollektiv Liebe“-DJ Abend am Sa, 19.10. mit Deep House/Downtempo und Musik von Daniel Steinfels/Der letzte Zwilling/G-Raf sowie dem introspektiven Abend mit experimenteller Elektronik aus der Nil- Records-Ecke am Mo, 21.10., 20 Uhr, mit Petrolio und Lintu widmet sich das P8 zum Saisonstart vertiefend Metal, Hardcore und Postpunk.