The Subways

Popkultur // Artikel vom 18.03.2012

Mit ihrem Debüt „Young For Eternity“ haben die drei britischen Milchgesichter als Teenies 2005 mächtig abgeräumt.

Auch heute noch sind Tracks wie „Rock & Roll Queen“ oder „Oh Yeah“ gern gespielte Indie-Disco-Smasher. Trotzdem ist es ein Wunder, dass es die Band noch gibt! Denn Gitarrist und Sänger Billy Lunn gründete die Band mit Bruder Josh Morgan (Drums) und Freundin Charlotte Cooper (Bass) vor über zehn Jahren im Jugendzimmer.

Heute sind beide getrennt – und wer spielt als Erwachsener schon noch gerne mit Bruder und Ex-Lover in einer Band. Aber: Jetzt steht das dritte Machwerk, „Money and Celebrity“ in den Läden, Überraschung gelungen! Support: Turbowolf, Pickers. -mex

Mo, 19.3., 19 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 2?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.