The TransAtlantic Collective

Popkultur // Artikel vom 03.12.2008

Die Mitglieder vom TransAtlantic Collective, darunter Pianist Kristjan Randalu, zählen zu einer vielversprechenden, jungen Musikergeneration aus London und New York.

Auf ihrem Debüt-Album „Traveling Song“ entstauben sie den klassischen Jazz, ohne ihn seiner organischen Gestalt zu berauben. Vor kurzem war The TransAtlantic Collective noch als Support des legendären Jazz-Schlagzeugers Roy Haynes in Großbritannien zu hören – nun darf der frische musikalische Wind endlich auch durch Deutschland wehen. -er

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.