Three For Silver

Popkultur // Artikel vom 31.03.2018

Wenn „Three For Silver“-Frontmann Lucas Warford über sein einzigartiges Bass-Banjo grollt, könnte man meinen, Tom Waits stünde auf der Bühne.

Den Kontrastpunkt zu seinem rauen Ton setzt Akkordeonistin Willo Sertain mit ihrer klaren süßlichen Stimme. Streicher Greg Allison komplettiert das zwischen energiegeladenem bluesigem Folk-Rock à la Nick Cave, The Pogues oder Emily Barker und einer düsteren Singalong-Session changierende Trio vor allem durch Geige und Mandoline. Im Fokus beim Pub-Gratiskonzert: das neue Album „The Way We Burn“. -pat

Sa, 31.3., 20 Uhr, Scruffy‘s, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.