Triosence

Popkultur // Artikel vom 12.01.2020

Triosence

Triosence sind seit 20 Jahren international erfolgreich.

Auf dem aktuellen Album „Scorpio Rising“ bewegt sich das Jazz-Dreigestirn mit der schlafwandlerischen Sicherheit, die nur eine gewachsene Einheit vorweisen kann.

Das Ergebnis sind lyrische Melodien, leuchtende Farben und songartige Strukturen, die klangschön und intuitiv verständlich sind, ohne in ihrer Eingängigkeit beliebig zu werden. -er

So, 12.1., 20 Uhr, Tempel, Scenario, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 2?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.