Tsushimamire, Pierre Omer’s Swing Revue, Ätna & Matthew Logan Vasquez

Popkultur // Artikel vom 07.02.2018

Sex, Essen und Tod sind die Lieblingsthemen von Tsushimamire.

Deswegen finden sie sich zuweil alle gleichzeitig im selben Songtext. Mit punkigen Riffs und schmetterndem Schlagzeug sorgen die Japanerinnen für Alarm (Mi, 7.2., 20 Uhr). An Folk, Blues, Country, Gipsy Swing und Jive hangelt sich Pierre Omer in seiner Swing Revue entlang, und weiß dabei Verbindungslinien zwischen dem Sound der 30er und 40er, Bob Dylan und gar Nick Cave zu ziehen (Do, 8.2., 20 Uhr).

Ätna machen minimalistischen Elektro-Pop, der hymnisch und bizarr daherkommen kann. Produziert wird das Duo von Studio-Legende Moses Schneider (Fr, 9.2., 20 Uhr). Matthew Logan Vasquez feierte Erfolge mit seiner Band Delta Spirit. Solo gibt er sich als rockender und rollender Singer-Songwriter mit 70er-R’n‘B-Faible (Sa, 10.2., 20 Uhr). -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.