Umbra Et Imago - „20“

Popkultur // Artikel vom 30.01.2012

Gothic-Ikone Mozart lässt zum 20-Jährigen von Umbra Et Imago ein exklusives Doppelkonzert auf DVD wiederkehren.

Der Mitschnitt des bestuhlten Akustik-Sets mit Streichorchester (das erste in der seit 1991 andauernden Bandgeschichte) und folgendem Rock-Konzert vom 30.7.2011 im Karlsruher Crystal Ballroom präsentiert sich optisch wie tonal als pompös aufgemachte Werkschau, die neben der regulären DVD-VÖ auch in einer limitierten Auflage inklusive zweier zusätzlicher Audio-CDs zu haben ist.

Klasse statt Masse bietet die mit den neuen Titeln „Herzblut“ und „Agnos“ bestückte Drei-Track-CD; dazu gibt’s das bereits vom Single-Release bekannte Zarah-Leander-Cover „Davon geht die Welt nicht unter“. Die zweite Audioscheibe enthält ein Best Of aus Akustik- („Märchenlied“, „You Are Poison For Me“, „Erotica“, „Vater“, „Ein letztes Mal“, „Wintertage“) und Rock-Set („Liebeslied“, „Perfect Baby“, „House Of The Rising Sun“, „Gebet Nr. 1“, „Ignoranz“, „Goth Music“, „Ode an die Musik“).

Letztendlich ist die Hörfassung von „20“ (Oblivion/SPV) aber nicht mehr als eine nette Dreingabe, denn die ganze Theatralik der Show mit handverlesenem Publikum und den musikalischen Gästen Eric Burton, Benni Cellini und M. Stolz von Letzte Instanz, Ally The Fiddle, Ingo Römling und Matthias Ambré (Ex-ASP) kommt nur multimedial so richtig zum Tragen. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Laut & Leise“-Festival 2018

Popkultur // Tagestipp vom 22.09.2018

Mit seinem Unten-oben-und-draußen-Festival feiert das Substage zum dritten Mal auf ebenso vielen Areas die Herbst/Winter-Saisoneröffnung.

>   mehr lesen...




Ausblick: Kulturzentrum Tempel

Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2018

Nach der Sommerpause meldet sich das Kulturzentrum Tempel mit einem prallen Konzertpaket zurück.

>   mehr lesen...




Gogol Bordello

Popkultur // Tagestipp vom 25.07.2018

Ihr „ukrainisches Zigeuner-Punk-Cabaret“ kombiniert seit 1999 Einflüsse osteuropäischer Roma-Folklore mit Rock-Elementen.

>   mehr lesen...




Yael Deckelbaum & The Mothers

Popkultur // Tagestipp vom 17.07.2018

Die kanadisch-israelische Künstlerin und Friedensaktivistin, als Gründungsmitglied des israelischen Frauentrios Habanot Nechama dort ein Popstar, schrieb 2016 „Prayer Of The Mothers“, das zur Hymne der Frauenfriedensbewegung Women Wage Peace wurde.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Stimmen im Jazz

Popkultur // Tagestipp vom 16.07.2018

Was wäre der Jazz ohne seine großen Sängerinnen?

>   mehr lesen...




Ziggy Marley

Popkultur // Tagestipp vom 16.07.2018

Er ist sicher der Beste der vielen talentierten Marley-Nachwüchse.

>   mehr lesen...