Unojah

Popkultur // Artikel vom 08.04.2017

Fünf Musiker – fünf Nationen – fünf Religionen.

Unojah, vormals als Ottoman Empire Soundsystem unterwegs, wissen, wovon sie singen, wenn es in ihren Songtexten um Liebe, Toleranz und Verständigung zwischen Völkern und Religionen geht. Die spirituelle Message, in mehreren Sprachen gesungen, kleiden die Freiburger in eine bunte wie tanzbare Mischung aus Hip-Hop, Reggae, Oriental, Latin und Pop. -fd

INKA verlost zum Tempel-Konzert dreimal die neue CD. Teilnahme per E-Mail bis Sa, 8.4. an verlosung@inka-magazin.de unterm Stichwort „Color To The People“. Postadresse nicht vergessen!

Sa, 8.4., 20 Uhr, Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 4?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.