Vladiswar Nadishana

Popkultur // Artikel vom 18.09.2008

Mehr als 150 Instrumente, darunter seltene Museumsstücke ebenso wie Selbstgebautes, versteht er virtuos zu bedienen.

Bei Vladiswar Nadishana aus Südsibirien ist der Begriff Multi-Instrumentalist mal wirklich angebracht. Neben traditioneller Folklore aus seiner Heimat haben es dem Wahlberliner vor allem Afrika und der indische Subkontinent angetan – diese Einflüsse mixt er in seinem Studio in bester Alchemistentradition zu einem multikulturellen Sound-Amalgam, das wohlklangwünschende New-Age-Hörer, spirituelle Sinnsucher und weltoffene Ohren gleichermaßen in den Bann zieht. -th

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.