Volker Engelberth Quintett

Popkultur // Artikel vom 05.04.2019

Volker Engelberth Quintett (Foto: Sven Götz)

„Und wieder klingt es preisverdächtig“, schwärmt „Jazzthetik“ über das neue Album von Volker Engelberth.

Kein Wunder, spielt sich der Landesjazzpreisträger in „Prismatic Coulours“ doch geradezu in einen Rausch der musikalischen Farben. Geschliffener Postbop trifft Improvisation trifft stetige Kommunikation und Interaktion. Dass dies so gut gelingt, liegt auch an der exzellenten Besetzung des Quintetts, u.a. mit Saxofonist Sandi Kuhn und Bassist Arne Huber. -er

Fr, 5.4., 20 Uhr, Hemingway Lounge, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2019

Die eben noch beim „Zwischenräume“-Festival in der Fleischmarkthalle aufgetretenen Vollblutmusiker verschiedener Nationalitäten bringen ihre Havanna-Rhythmen in die Barockstadt.





Popkultur // Tagestipp vom 10.12.2019

Der Pianist Alexander von Schlippenbach zählt mit seinen kongenialen Begleitern zu den besten Vertretern der improvisierten Musik.





Popkultur // Tagestipp vom 10.12.2019

Das Mastermind der Go-Betweens hat sein zweites Soloalbum vorgelegt.





Popkultur // Tagestipp vom 09.12.2019

Swing war eigentlich die Tanzmusik der 1920er Jahre, erfreut sich aber noch heute großer Beliebtheit.





Popkultur // Tagestipp vom 07.12.2019

Immer wieder schön.