Vor-Fest 2017

Popkultur // Artikel vom 14.07.2017

Die Vorwoche zum „Fest“ ist inzwischen der Publikumsrenner – längst nicht mehr nur unter Hügel-Puristen.

Und auf der weitgehend regional gehaltenen Cafébühne wird 2017 ein besonderes Karlsruher Jubiläum gefeiert: Justin Nova und seine Curbside Prophets (Di, 18.7., 21.30 Uhr) kehren mit großer Besetzung und komplettem Bläsersatz aufs „Vor-Fest“ zurück, wo für den hauptbühnenerfahrenen Surf-Rock-Reggae-Vierer vor zehn Jahren alles ein bisschen mitbegonnen hat.

Die Eröffnung übernehmen die als Ton Steine Scherben des Saarlandes bekannten Captain Sperrmüll (Fr, 14.7., 18 Uhr); die funky „Summer Night“ (Sa, 15.7.) gehört Moritz And The Horny Horns (19 Uhr) und dem Steve Cherry Ensemble (21.30 Uhr); am So, 16.7. ist von 11 Uhr (Duo Chuzpe) bis 21.30 Uhr (Soundaffair) Musik geboten; der neue „SWR3-Tag“ (Mo, 17.7) covert sich mit Squeeze The Monkey (19 Uhr) durch die Genres, dann ist die SWR3 Band (21 Uhr) dran.

Und nach Bobby Shadow & The Incredible E.C.P. (Mi, 19.7., 19.30 Uhr) aka His Jumpes’nes Klaus-Peter Weber vom Jubez und dem Treacy’schen Tribute When Neil Was Young (21 Uhr) kann man sich bei den Rock’n’Roll Vagabonds The Les Clöchards (Do, 20.7., 19 Uhr) und den Kölner Balkan-Folkern Bukahara (21 Uhr) schon mal langsam mit den überregionalen Namen anfreunden. -pat

Fr-Do, 14.-20.7., Günther-Klotz-Anlage, Karlsruhe
www.dasfest.de
www.facebook.com/dasfeschd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Als die Minimalistin aus Mainz 2013 im Radio Oriente auftrat, war ihr selbstbetiteltes Debüt noch in der Mache, das ursprüngliche Soloprojekt aber schon zu einem mehrköpfigen Ensemble herangewachsen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Der in Chicago aufgewachsene Jimmy Kahr hat sich schon zu Anfang seiner Karriere unter den amerikanischen Bluesern etabliert.