Wanda

Popkultur // Artikel vom 21.02.2016

Die nach der Zuhälterin Wanda Kuchwalek benannten Wiener empfangen für ihren „Pop mit Amore“ derzeit Publikums- und Kritikerliebe ohne Ende.

Was Wunder bei einem Sound, der daherkommt, als wären Falco, Joe Strummer und seine The Clash gemeinsam auf die Bühne gestiegen! Dort verteilt das Austro-Quartett um Michael Marco „Wanda“ Fitzthum seine adoleszent-dramatisch-überkandidelten „Bussis“ vom nur elf Monate nach dem Debüt releasten, textlich etwas trostloser daherkommenden zweiten Album. Denn ein Schuss Morbidität schwingt neben unwiderstehlichem Schmäh immer mit, wenn Wanda den Griff zum Weinglas und anderen Rauschmitteln zelebrieren. -pat

So, 21.2., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 19.07.2019

Süddeutschlands größtes Familien-„Fest“, das als einziges deutsches Festival zu Jahresanfang für sein Nachhaltigkeitskonzept mit dem „Greener Festival Award“ 2018 ausgezeichnet wurde, steht vor seiner Volume 35.





Popkultur // Tagestipp vom 28.06.2019

Jubilieren darf das Sommerfestival des nicht nur wegen eines rekordverdächtigen 2018er „Zeltivals“, auch das bisher bekannte Programm für diesen Sommer ist bereits jubiläumswürdig!



Popkultur // Tagestipp vom 14.06.2019

Das Mannheimer „Maifeld Derby“ steht und fällt mit seinem Macher und „Get Well Soon“-Live-Basser Timo Kumpf, der das Liebhaber-Festival an der Pferderennbahn auf dem Maimarktgelände 2011 ins Leben gerufen und ihm mit seinen exquisiten Bookings jenseits der Domestic Acts einen herausragenden Ruf erarbeitet hat.





Popkultur // Tagestipp vom 29.04.2019

Ganz klar: Beim „Soulcáfe“ gibt allein der Groove das Programm vor.



Popkultur // Tagestipp vom 20.04.2019

„Bei Grind, Powerviolence, Krustenpunk und schnellem Screamo-Geschredder kommen auch Aufmerksamkeitsgestörte Menschen auf ihre Kosten.