Wanda

Popkultur // Artikel vom 21.02.2016

Die nach der Zuhälterin Wanda Kuchwalek benannten Wiener empfangen für ihren „Pop mit Amore“ derzeit Publikums- und Kritikerliebe ohne Ende.

Was Wunder bei einem Sound, der daherkommt, als wären Falco, Joe Strummer und seine The Clash gemeinsam auf die Bühne gestiegen! Dort verteilt das Austro-Quartett um Michael Marco „Wanda“ Fitzthum seine adoleszent-dramatisch-überkandidelten „Bussis“ vom nur elf Monate nach dem Debüt releasten, textlich etwas trostloser daherkommenden zweiten Album. Denn ein Schuss Morbidität schwingt neben unwiderstehlichem Schmäh immer mit, wenn Wanda den Griff zum Weinglas und anderen Rauschmitteln zelebrieren. -pat

So, 21.2., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Daniel Kahn & The Painted Bird

Popkultur // Tagestipp vom 25.02.2018

Diesen Musikern eilt ein beachtlicher Ruf voraus.

>   mehr lesen...




Christina Lux

Popkultur // Tagestipp vom 24.02.2018

Im März veröffentlicht Christina Lux ihr neues Album „Leise Bilder“, das sie überwiegend zurück zur deutschen Sprache führt.

>   mehr lesen...




Burkini Beach

Popkultur // Tagestipp vom 24.02.2018

Die letzten Jahre hat Rudi Maier markerschütternden Lärm mit seinem Indie-Punk-Duo The Dope fabriziert.

>   mehr lesen...




Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Holler My Dear

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

„Disco-Folk mit Groove und Geist“.

>   mehr lesen...




Die Sonne & The Monochrome Set

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Mit zwei „Tapete Records“-Vorzeige-Acts schmückt sich der Südstadt-Kulturraum am „art“-Wochenende.

>   mehr lesen...