Weingartner Musiktage 2018

Popkultur // Artikel vom 06.10.2018

„Wege bereiten“ ist das selbsterklärte Motto des Musikfestivals nördlich von Karlsruhe, das dem künstlerischen Nachwuchs ein Podium bietet.

Mit Jeroen Baewarts bestreitet ein Absolvent der Karlsruher Musikhochschule den Festival-Auftakt: Der Trompeter fühlt sich im Barock genauso zu Hause wie im Jazz oder der neuen Musik und gastiert mit dem Ensemble Salaputia Brass am Sa, 6.10. um 20 Uhr im Gewächshaus Stark. Das verwandelt sich am nächsten Morgen zum Wirtshaus, wenn Da Blechhauf’n zum Frühschoppen – äh, zur Matinee natürlich – einlädt (So, 7.10., 10.30 Uhr).

Young Elites präsentieren sich am Fr, 12.10. im Preisträgerkonzert der Bundessieger von Jugend musiziert, u.a. mit dem Akkordeonisten Maciej Frackiewicz (19 Uhr, Turmzimmer im Rathaus) und mit dem Geiger Elin Kolev (Jahrgang 1996) kommt ein „SWR2-New Talent“ im Duo mit dem Pianisten Fil Liotis nach Weingarten (Sa, 13.10., 20 Uhr, Festsaal Zum Goldenen Löwen).

Kika-Moderator Juri Tetzlaff hat die Texte zu Prokofiews „Peter und der Wolf“ bearbeitet und tritt als Erzähler im Kinderkonzert mit dem Bläserensemble Profive auf (So, 14.10., 15 Uhr, Festsaal Zum Goldenen Löwen). Lieder und Arien für Tuba und Harfe? Gibt es wirklich. Im Konzert mit dem Duo von Seltenheitswert Andreas Martin Hofmeir (Tubist bei La Brass Banda) und Andreas Mildner (So, 14.10., 19 Uhr, Festsaal Zum Goldenen Löwen) sind sie zu hören. -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.