Winston McAnuff & Fixi

Popkultur // Artikel vom 14.03.2014

Einen jamaikanisch-französischen Chanson-Abend bekommt man nicht alle Tage geboten.

Roots-Reggae-Routinier Winston McAnuff lässt seine Dreadlocks zum Akkordeon von Fixi fliegen – und der Multiinstrumentalist steht ihm in Sachen Körpereinsatz in nichts nach!

Ihr neues Album „A New Day“ versammelt nach seinen launigen Schifferklavierintros Jamaican Vibes, Soul- und Blues-Töne, aufgebrochen durch nigerianischen Afrobeat, brasilianische Samba und kolumbianische Cumbia, befeuert mit Maloya-Rhythmen, Folk sowie rockigen Musette-Noten.

Und wenn Fixi den Jamaikaner, der in seiner Heimat auch als Electric Dread in Erscheinung getreten ist und in Frankreich derzeit einen weiteren künstlerischen Frühling erlebt, am Klavier begleitet, setzt’s zwischendurch sogar eine erholsame Runde Klassik und Jazz. -pat

Fr, 14.3., 20.30 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Wirtz unplugged

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Als Kopf von Sub7even feierte Daniel Wirtz ab 1999 erste Erfolge.

Weiterlesen …




Verschoben: Mickela

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Eben noch auf der „Voice Of Germany“-Bühne, jetzt auch im Jubez.

Weiterlesen …




Verschoben: Birth Control

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die 1966 gegründete deutsche Kult-KrautrockBand, anfangs mit dem jungen Hugo Egon Balder an den Drums, ist seit 2016 wieder aktiv.

Weiterlesen …




„Swingnacht“ mit Franky Doo & Die Swingbop’ers

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

„Je größer die Krise, desto heißer der Swing“ lautet das Motto der kommenden Ettlinger „Swingnacht“.

Weiterlesen …




Henge

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die „Intergalaktik Raver“ aus Manchester kombinieren ihre kosmischen Klangbilder mit psychedelischen Soundsprengseln und elektronischen Beats.

Weiterlesen …