Winston McAnuff & Fixi

Popkultur // Artikel vom 14.03.2014

Einen jamaikanisch-französischen Chanson-Abend bekommt man nicht alle Tage geboten.

Roots-Reggae-Routinier Winston McAnuff lässt seine Dreadlocks zum Akkordeon von Fixi fliegen – und der Multiinstrumentalist steht ihm in Sachen Körpereinsatz in nichts nach!

Ihr neues Album „A New Day“ versammelt nach seinen launigen Schifferklavierintros Jamaican Vibes, Soul- und Blues-Töne, aufgebrochen durch nigerianischen Afrobeat, brasilianische Samba und kolumbianische Cumbia, befeuert mit Maloya-Rhythmen, Folk sowie rockigen Musette-Noten.

Und wenn Fixi den Jamaikaner, der in seiner Heimat auch als Electric Dread in Erscheinung getreten ist und in Frankreich derzeit einen weiteren künstlerischen Frühling erlebt, am Klavier begleitet, setzt’s zwischendurch sogar eine erholsame Runde Klassik und Jazz. -pat

Fr, 14.3., 20.30 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...