Xaver Fischer Trio

Popkultur // Artikel vom 11.09.2013

Aktuelle Clubmusik wie Lounge, House und Drum’n’Bass mit Jazz versetzt auf echten Instrumenten live zu spielen – damit trat Pianist und Keyboarder Xaver Fischer 1997 auf den Plan.

Zusammen mit Hannes Vesper und Eric Harings bildete er eine Combo, die locker ohne DJ, Samples, Drum-Loops und sonstige Elektronik auskam. Jetzt ist das Xaver Fischer Trio in neuer Besetzung zurück.

Zusammen mit dem Bassisten Krischan Frehse von den Heavytones und Roachford-Drummer Hendrik Smock hat Fischer aus spontanen Jamsessions heraus Stücke entwickelt, die Afrobeat- und Jazzrock-Elemente ebenso aufgreifen wie die aktuelle Dance Music eines David Guetta. Oberste Maßgabe: „No Recordings Of Things You Can’t Perform Live“! -pat

Fr, 13.9., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...




Mr. Hurley & Die Pulveraffen

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

„Grog’n’Roll“ voraus!

>   mehr lesen...




Kala Brisella & LeVent

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Zweimal intensive Szenebands aus Berlin im Kohi.

>   mehr lesen...