Yakuzi Record Release Konzert

Popkultur // Artikel vom 29.03.2008

Bei der Plattentaufe zur letzten Yakuzi-Scheiblette "One To All" platzte das Substage schon aus allen Nähten – ausverkauft!

Jetzt wollen die Pforzheimer knapp eineinhalb Jahre später noch ein Schippchen drauflegen. Auf der neuen Langrille "Thin Red Line" (Rookie Records) haben sich zu den gewohnten Zutaten – Punkrock britischer Prägung mit dezentem Polka-Einschlag – noch leichte Swing- und lateinamerikanische Anklänge als Würzmischung dazugesellt.

Geblasen wird, wie bei jedem Whirlpool, natürlich auch weiterhin, und zwar kräftig ins Horn beziehungsweise Trompete und Posaune. Zubereitet wurde der heiße badische Feuertopf wie gewohnt in den "Metal Berserk Studios" des Andi Schorpp, der es wie folgt auf den Punkt bringt: "Im Prinzip ist die Platte genauso wie das letzte Album, bloß besser!"

Also flugs die Tanzschuh aus dem Schrank geholt: "Thin Red Line" gibts ab 28.3. beim örtlichen Rillendealer, die Releaseparty präsentiert vom INKA-Stadtmagazin mit den Ska-Punkern Duty Free aus Pforzheim. -mex

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.