Yeah But No & Carpet

Popkultur // Artikel vom 11.05.2018

Die Band Yeah But No entstand aus der zum Dauerzustand gewordenen Kollaboration von Douglas Greed und Fabian Kuss.

Hier der Techno-Profi vom Jenenser Label Freud am Tanzen, dort der studierte Sänger mit Expertise in Funk, Jazz und Pop. Die Chemie stimmte, Platten auf BPitch Control und Cocoon folgten ebenso wie zahllose Club-Gigs.

Jetzt sind das Debütalbum „Hold It All Back“ und eine neue Liveshow im Bandformat am Start. Die Waghäuseler Dance-Popper von Oh Yeah Galaxie eröffnen den Abend. Carpet aus Augsburg wiederum stehen für zeitlosen groovigen Rock mit Jazz- und Pop-Flavour. -fd

Yeah But No: Fr, 11.5.; Carpet: Sa,12.5., je 21 Uhr, Kohi, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Viagra Boys

Popkultur // Artikel vom 08.12.2022

Ihr Post-Punk-Hit „Sports“ ließ die Stockholmer 2018 steilgehen.

Weiterlesen …


P8

Popkultur // Artikel vom 03.06.2022

Zwei Bands aus Frankreich spielen im neuen P8.

Weiterlesen …




Dudu Tassa & The Kuwaitis

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Dudu Tassa steht für Iraq’n’Roll.

Weiterlesen …




Delta Sleep

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Hier kommt die UK-Sensation in Sachen Indie-Math-Pop!

Weiterlesen …




Beatsteaks

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Mit dem All-Time-Triumvirat „Hello Joe“, „Hand In Hand“ und „I Don’t Care As Long As You Sing“ markiert „Smack Smash“ 2004 den großen Durchbruch der fünf Berliner, die sich heute so ziemlich alles nachsagen lassen – außer Punkrock zu machen.

Weiterlesen …




Proberaum-Notstand in Karlsruhe

Popkultur // Artikel vom 31.05.2022

Das Popnetz hat in Koop mit der IG MusikerInnen und dem Verein Bandprojekt Karlsruhe den „Proberaum-Notstand“ ausgerufen.

Weiterlesen …