Yellow Hands

Popkultur // Artikel vom 16.12.2009

Fünf bayrische Musiker haben sich hier als die „deutsche Antwort auf die Blue Man Grop“ formiert.

Mit Abflussrohren, Schüsseln, Gummihandschuhen, Gläsern, Blumentöpfen, Gartenschläuchen und rund 50 noch nie gesehenen Klangkörpern wie dem Teelöffel-Xylofon oder dem Kanalrohrschlagzeug rücken sie Hits und Evergreens aus 300 Jahren Musikgeschichte musikalisch auf den Leib. Garniert ist ihre Multimedia-Performance mit aufwändigen Lichteffekten samt Pyro- und Videotechnik. -rowa


Do, 17.12., 20 Uhr, Jugendstil-Festhalle, Landau
www.yellow-hands.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL