Zehn Jahre Hemingway Lounge

Popkultur // Artikel vom 30.10.2018

Am Anfang stand eine Idee.

Die Hemingway Lounge sollte ein Ort werden, an dem jede(r) Musik von hoher Qualität in entspannter Atmosphäre genießen kann. Der Plan von Wolfgang Meyer, Christiane Domino und dem später gegründeten Verein Klangkunst ist voll aufgegangen. Was mit gelegentlichen Abend-Konzerten sowie den „Jazz & Classic Market“-Veranstaltungen an Samstagvormittagen begonnen hat, ist in den vergangenen zehn Jahren ein Selbstläufer mit regelmäßigen Reihen, einem tollem Booking und spannenden Kooperationen wie jener mit dem Sandkorn Theater geworden. Das Theater wird nun vom Projekt „Doors Without Words“ des Jazz Ensembles Baden-Württemberg erobert. In hochkarätiger Besetzung, u.a. mit Lehel und Siffling, sind Bearbeitung der Songs von Jim Morrison zu hören (Mo, 5.11., 20 Uhr, Sandkorn).

Die große Spannweite des HL-Programms spiegelt auch der Rest der Festwoche, die vom Kabarett-Duo Rastetter & Wacker sowie Klarinettist Hubert Esser „Völlig Dada!“ eröffnet wird (Di, 30.10., 19.30 Uhr). Sandie Wollasch ist als Sängerin eine Institution und kennt durch die vielen Jahre im Musik-Biz Gott und die Welt. Das kommt auch ihrer „Get Together!“-Reihe zu Gute, die dieses Mal von Bassist Hellmut Hattler und Sängerin Siyou Ngnoubamdjum mitgestaltet wird (Mi, 31.10., 19.30 Uhr).

Im Spannungsfeld zwischen Klassik und Jazz bewegen sich die folgenden zwei Tage: Sion Choi und Elif Dimli, Preisträgerinnen des „Dr. Hermann Büttner Klavierwettbewerbs“ in der Sparte „Klavier und Cello“, spielen Werke von Beethoven, Schumann, Debussy und Strauss (Do, 1.11., 19 Uhr). Pianist und Dirigent Frank Dupree ist bekanntermaßen in beiden Genres sehr erfolgreich, wie er auch mit Bassist Mini Schulz und Drummer Obi Jenne in seinem „Preludes“-Projekt unterstreicht (Fr, 2.11., 20 Uhr). Samstagmittag gibt’s das Beste von Weill, Piaf & Co. beim „Chanson Market“ mit Raphaela Stürmer und Max Böhm (11.30 Uhr), abends dann ein waschechtes „Herbie’s Special“ mit Überraschungen und Livemusik (20 Uhr, jeweils 3.11.). -er

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.