Zélia Fonseca & Magdalena Matthey

Popkultur // Artikel vom 25.05.2018

Ursprünglich als Duo-Projekt gedacht, bringen die beiden großen Stimmen Zélia Fonseca (auch Gitarre) und Magdalena Matthey nun doch einen kongenialen Partner mit in die Hemingway Lounge.

Der brasilianische Multiinstrumentalist Márcio Tubino hat sich als Saxofonist, Flötist, Perkussionist und Komponist einen Namen gemacht. Zu dritt bewegt man sich zwischen Jazz, Folk, World Music und Pop (Fr, 25.5., 20 Uhr). Originelle Interpretationen und Impros verspricht auch das Quartett von Saxofonist Lukas Diller tags drauf.

Beim „Jazz Market“ der HL belebt die junge Band den Genrebegriff „Modern Jazz“ (Sa, 26.5., 11 Uhr), bevor abends Sopranistin Raphaela Stürmer und Pianist Maximilian K. Böhm mit Liedern der 20er und 30er Jahre, Klassik der Romantik und viel Witz durchstarten (Sa, 26.5., 20 Uhr). -er

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 9?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.