Zélia Fonseca & Magdalena Matthey

Popkultur // Artikel vom 25.05.2018

Zélia Fonseca

Ursprünglich als Duo-Projekt gedacht, bringen die beiden großen Stimmen Zélia Fonseca (auch Gitarre) und Magdalena Matthey nun doch einen kongenialen Partner mit in die Hemingway Lounge.

Der brasilianische Multiinstrumentalist Márcio Tubino hat sich als Saxofonist, Flötist, Perkussionist und Komponist einen Namen gemacht. Zu dritt bewegt man sich zwischen Jazz, Folk, World Music und Pop (Fr, 25.5., 20 Uhr). Originelle Interpretationen und Impros verspricht auch das Quartett von Saxofonist Lukas Diller tags drauf.

Beim „Jazz Market“ der HL belebt die junge Band den Genrebegriff „Modern Jazz“ (Sa, 26.5., 11 Uhr), bevor abends Sopranistin Raphaela Stürmer und Pianist Maximilian K. Böhm mit Liedern der 20er und 30er Jahre, Klassik der Romantik und viel Witz durchstarten (Sa, 26.5., 20 Uhr). -er

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 08.02.2019

Den Titel kann man durchaus als Versprechen verstehen.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Stefan Hantel war einer der Ersten, die in Deutschland der Popkultur kosmopolitischen Sound einimpfte.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Die Zutaten in „Mrs Bo’s cookbook“ sind recht ungewöhnlich, das fertige Gericht aber überaus schmackhaft.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Leonard Cohens Auftritte gegen Ende der 70er gelten als die besten seiner Laufbahn.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Eigentlich müssten Fabulous Sheep „Moutons fabuleux“ heißen.