Zeltival 2008

Popkultur // Artikel vom 30.06.2008

Den Auftakt des mehrwöchigen "Zeltival"-Konzertreigens vom 30.6. bis 3.8. bestreiten am Mo, 30.6. Caravan Palace aus Paris.

Mit Gypsy Jazz à la Django Reinhardt auf club­orientierter, satter Elektro-Beat-Basis geht's also los und tags drauf, Di, 1.7., spielt Pianist und Sänger Joe Jackson, der sein ganz frisches Album "Rain" sowie mit Graham Maby und Dave Houghton die Original-Rhythmussektion seiner Joe Jackson Band mit nach Karlsruhe bringt.

Lila Downs (Mi, 2.7.) war auf dem Soundtrack zu "Frida" gleich mit mehreren ihrer politisch ambitionierten Stücke vertreten – ihre Mischung aus Protestsong und mexikanisch-indianischer Folklore weiß live ebenso zu begeistern wie Freshlyground (Fr, 4.7.) aus Kapstadt, die ihre afrikanischen Roots mit Elementen aus Jazz, Blues und Indierock zu einem Multikulti-Pop erster Sahne verbindet.

Die Geschwister Pfister (Sa, 5.7.) widmen sich aktuell dem Liedgut eines der unterschätztesten Songwriter der Gegenwart, Randy Newman, der dank der Titelmelodie zur Hypochonder-Krimi-Serie "Monk" wieder in aller Munde ist. Die soulige Seite Afrikas kann man bei einem der raren Auftritte des Trios Toto Bono Lokua (So, 6.7.) entdecken: Beinahe a cappella, nur dezent instrumentiert, schlagen die drei Goldkehlchen eine äußerst geschmeidige Brücke von traditioneller afrikanischer Sangeskunst über Gospel und Blues hin zum R'n'B der Jetztzeit.

Bluesrocker kommen bei der Robert Cray Band (7.7.) auf ihre Kosten, Gypsy-Sound ohne DJ, aber mit reichlich Gebläse gibt es hingegen am Di, 8.7. beim Auftritt der Gypsy Queens And Kings: Dahinter verbirgt sich mit Fanfare Ciocarlia das wohl beste Gypsy-Orchester Rumäniens, verstärkt um herausragende Vokalisten wie Esma Redzepova, Kaloome und Jony Iliev. Steve Lukather (Mo, 14.7.) wird gewiss einmal mehr für staunende Gesichter sorgen, gilt der Toto-Gitarrist und Frontmann doch als einer der besten auf der Sechssaitigen – woraus er selbst keinen Hehl macht, sprich: Er spielt auch fürs Auge! -th


Mo, 30.6. bis So, 3.8., "Zeltival"-Gelände beim Tollhaus
www.zeltival.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.