Zeltival 2017

Popkultur // Artikel vom 06.07.2017

Das Sommerfestival im Tollhaus mit seinem schön gestalteten Außenbereich präsentiert neben großen Namen wie Youssou N’Dour, Asaf Avidan, Helge Schneider oder der Nils Landgren Funk Unit auch 2017 wieder jede Menge Entdeckungen.

Gleich zum Auftakt am 6.7. setzt man ein Statement in Sachen Weltoffenheit mit der im Umfeld der Anti-Pegida-Demonstrationen entstandenen Banda Internationale aus Dresden: Das fast 20-köpfige Kollektiv mit Musikern aus Syrien, Burkina Faso, Palästina, Iran und dem Irak hat 2016 zahlreiche Preise gewonnen und mehr als 60 Konzerte gespielt.

Außerdem zum Entdecken: Mit dem amerikanischen Pianisten Robert Glasper und seiner Gruppe Experiment kommt am 14.7. ein echter Innovator der Jazzszene erstmals nach Karlsruhe. Aus Guadeloupe stammt Pascal Danae, der Sänger, Gitarrist und Gründer des Creole-Blues-Trios Delgres (25.7.). Der afrikanische Singer/Songwriter Blick Bassy verbindet am 31.7. die westafrikanische Musiktradition Kameruns mit der Intensität des amerikanischen Delta-Blues.

Aus Athen stammt die siebenköpfige Band Locomondo, die am 8.7. Reggae und Ska mit Elementen traditioneller griechischer Musik verbindet. Auch die US-Dance-Brass-Band Lucky Chops (3.8.), die deutsche Band Höchste Eisenbahn (2.8.) und die französischen Nu-Jazz-Soul-Funkateers Electro Deluxe (27.7.) gastieren erstmals im Tollhaus. -rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 19.07.2019

Süddeutschlands größtes Familien-„Fest“, das als einziges deutsches Festival zu Jahresanfang für sein Nachhaltigkeitskonzept mit dem „Greener Festival Award“ 2018 ausgezeichnet wurde, steht vor seiner Volume 35.





Popkultur // Tagestipp vom 28.06.2019

Jubilieren darf das Sommerfestival des nicht nur wegen eines rekordverdächtigen 2018er „Zeltivals“, auch das bisher bekannte Programm für diesen Sommer ist bereits jubiläumswürdig!



Popkultur // Tagestipp vom 14.06.2019

Das Mannheimer „Maifeld Derby“ steht und fällt mit seinem Macher und „Get Well Soon“-Live-Basser Timo Kumpf, der das Liebhaber-Festival an der Pferderennbahn auf dem Maimarktgelände 2011 ins Leben gerufen und ihm mit seinen exquisiten Bookings jenseits der Domestic Acts einen herausragenden Ruf erarbeitet hat.





Popkultur // Tagestipp vom 29.04.2019

Ganz klar: Beim „Soulcáfe“ gibt allein der Groove das Programm vor.





Popkultur // Tagestipp vom 25.04.2019

Nach dem berüchtigten Paragrafen des russischen Strafgesetzes, mit dem die Behörden antifaschistische Aktivisten verfolgen, haben sich diese Moskauer benannt.