„Zeltival“-Ausblick 2018

Popkultur // Artikel vom 12.06.2018

Ziggy Marley (Foto: Zack Weinberg)

Das Programm des von Fatoumata Diawara am Fr, 29.6. eröffneten „Zeltivals“ bringt auch in der zweiten Hälfte zahlreiche internationale Künstler nach Karlsruhe.

Mit Ziggy Marley (Mo, 16.7.) kommt der angesehenste Sachwalter seines Vaters. Weitere Tipps gehen an die Americana-Helden Calexico (Mi, 18.7.), die afrikanische Hip-Hop-Band Daara J Family feat. Faada Freddy (Sa, 28.7.), Jazz-Singer/Songwriterin Melody Gardot (So, 29.7.), Morcheeba (Mi, 1.8.), die Londoner Trip-Hop-Band um Sängerin Skye Edwards mit ihrem Comeback-Album „Blaze Away“, die „Nueva Cumbia Chilena“-Gruppe Chico Trujillo (Do, 2.8.), die Indie-Rocker Maximo Park (3.8.) und die den Schlusspunkt beim Sommerfestival des Tollhauses setzende westafrikanische Tuareg-Band Imarhan (5.8.). -pat

je 20.30 Uhr, Zeltival, Tollhaus, Karlsruhe
www.zeltival.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 19.07.2019

Süddeutschlands größtes Familien-„Fest“, das als einziges deutsches Festival zu Jahresanfang für sein Nachhaltigkeitskonzept mit dem „Greener Festival Award“ 2018 ausgezeichnet wurde, steht vor seiner Volume 35.





Popkultur // Tagestipp vom 28.06.2019

Jubilieren darf das Sommerfestival des nicht nur wegen eines rekordverdächtigen 2018er „Zeltivals“, auch das bisher bekannte Programm für diesen Sommer ist bereits jubiläumswürdig!



Popkultur // Tagestipp vom 14.06.2019

Das Mannheimer „Maifeld Derby“ steht und fällt mit seinem Macher und „Get Well Soon“-Live-Basser Timo Kumpf, der das Liebhaber-Festival an der Pferderennbahn auf dem Maimarktgelände 2011 ins Leben gerufen und ihm mit seinen exquisiten Bookings jenseits der Domestic Acts einen herausragenden Ruf erarbeitet hat.





Popkultur // Tagestipp vom 29.04.2019

Ganz klar: Beim „Soulcáfe“ gibt allein der Groove das Programm vor.



Popkultur // Tagestipp vom 20.04.2019

„Bei Grind, Powerviolence, Krustenpunk und schnellem Screamo-Geschredder kommen auch Aufmerksamkeitsgestörte Menschen auf ihre Kosten.