„Zeltival“-Preview

Popkultur // Artikel vom 13.06.2014

Bis zum 12.8. läuft die 20. Saison des Tollhaus-Sommerfestivals.

Für Frauen-Power steht zum einen Emilíana Torrini (Sa, 19.7.), die fünf Jahre nach ihrer europaweiten Erfolgsnummer „Jungle Drum“ mit dem in die Historie der Dance- und Club-Sounds eintauchenden Album „Tookah“ tourt. Die Mutter der MP3, Suzanne Vega (Mi, 30.7.), singt die Songs ihres neuen Longplayers „Tales From The Realm Of The Queen Of Pentacles“ und bei Anna Calvi (Di, 5.8.) gerinnen Experimentierfreude und romantischer Pathos zu mitreißendem Rock.

Kabarettistische Liedermacherei vollführen der singende Kabarettist Rainald Grebe und das um ein Bläserinnenquartett verstärkte Orchester der Versöhnung in ihrem neuen Programm „Berliner Republik“ (Di, 22.7.) sowie der mit Strom & Wasser auf „Flüchtlingsfloß“-Tour befindliche Heinz Ratz (So, 3.8.). Robert Gwisdek alias Käptn Peng (Do, 7.8.) bringt nach der April-Lesung seine HipHop-Truppe Die Tentakel von Delphi mit ins Tollhaus und der ursprünglich auf Reggae schwörende Maxim (Fr, 1.8.) stellt sein urban-poppiges Durchbruchswerk „Staub“ vor.

Freunde von Jazz, Blues und R’n’B freuen sich auf die soulige Baritonstimme von Gregory Porter (Di, 12.8.), den Meister der amerikanischen Roots-Musik, Keb’ Mo’ (Mi, 23.7.), die „Grammy“-Gewinner Snarky Puppy (Mo, 21.7.) und Fink (Fr, 8.8.) alias Fin Greenall, der mit seinem gleichnamigen Trio das noch blueslastigere neue Album „Hard Believer“ präsentiert.

Wilde Stilmelangen bieten The Cat Empire (Mo, 4.8.), die elektronische Beats mit Flamenco, Rock, Pop und TripHop verbindenden Fuel Fandango (Do, 24.7.) und The Jezabels (Fr, 18.7.), bei denen Punkrock, Klassik, Country, Bluegrass und pompöser 80er-Pop über Kreuz laufen. Außerdem geben die Bretonen-Rocker Tri Yann (Sa, 2.8.) ihr einziges Deutschlandkonzert, die malinesische Songwriterin Fatoumata Diawara trifft auf den kubanischen Pianisten Roberto Fonseca (Mi, 6.8.) und ohne den Frankfurter Balkan-Beat-Pionier Shantel (So, 20.7.) und sein Bucovina Club Orkestar ist das „Zeltival“-Programm mittlerweile nicht mehr komplett. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 19.07.2019

Süddeutschlands größtes Familien-„Fest“, das als einziges deutsches Festival zu Jahresanfang für sein Nachhaltigkeitskonzept mit dem „Greener Festival Award“ 2018 ausgezeichnet wurde, steht vor seiner Volume 35.





Popkultur // Tagestipp vom 14.07.2019

Seit dem Tod von Tutilo Karcher im Frühjahr führt Candace Carter die Dependance Sulzfeld (Stieglitzplatz 2) alleine weiter.





Popkultur // Tagestipp vom 13.07.2019

Nach dem Mod-Rock-Trio The Movement aus Kopenhagen müsste das Hackerei-Wochenende eigentlich nochmal von vorn beginnen.



Popkultur // Tagestipp vom 28.06.2019

Auch wenn das Programm noch nicht komplett ist, verspricht das 25. Sommerfestival des Tollhauses ein jubiläumswürdiges zu werden.





Popkultur // Tagestipp vom 28.06.2019

Jubilieren darf das Sommerfestival des nicht nur wegen eines rekordverdächtigen 2018er „Zeltivals“, auch das bisher bekannte Programm für diesen Sommer ist bereits jubiläumswürdig!





Popkultur // Tagestipp vom 18.06.2019

Die 2017 in Toronto gegründeten Indie-Folker Burning Hell um Mathias Kom haben sich seitdem in wechselnden Besetzungen weltweit eine gute Fanbase erspielt.