19. Kultursommer Germersheim

Stadtleben // Artikel vom 03.06.2012

14 Veranstaltungen prägen zwischen Anfang Juni und Ende August den „Germersheimer Kultursommer“.

Der eröffnet mit einem Konzert zweier Chöre plus einem Vokalensemble in der Tradition geistlicher Vokalmusik (So, 3.6., 19 Uhr, Kath. Kirche St. Jakobus). Liebgewonnene Bestandteile, die nicht fehlen dürfen, sind zum einen wieder das schlicht „Fest“ benannte Open-Air-Konzert-Begegnungs-Event im Kulturzentrum Hufeisen, diesmal mit Ivan Santos & Band, Volxtanz, einem Jazzquintett und guter Küche vom Förderkreis der Musikschule (Sa, 9.6. ab 18.30 Uhr), zum anderen die „Walks“ durch die dunklen Wehrgänge der Festungsanlage, wo an fünf Stationen allerlei kulturelle Überraschungen warten (Teil I: Fr, 8.6., 19 und 21 Uhr).

Im Kulturverein geben sich in Gestalt des Bildhauers Franz Bernhard, des Cellisten Stephan Fork und des Autors Patrick Roth bildende Kunst, Musik und Literatur die Hand (So, 10.6., 19 Uhr, Zeughaus), und auch „Palatia Jazz“ macht in Germersheim Station: Mit Omri Ziegele und Omar Sosa gestalten zwei Jazzformationen ein Doppelkonzert, die die afrikanische Kultur im Fokus haben (Fr, 15.6., 20.30 Uhr, Hufeisen). Weitere Highlights: der Musikschultag am 23.6., der oberirdische „Stadtwalk“ am 30.6. und das Klezmerkonzert mit Giora Feidman und dem Gershwin Streichquartett am 18.8. -bes

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 5.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL