25. Karlsruher Weihnachtsmesse für Angewandte Kunst und Kunsthandwerk

Stadtleben // Artikel vom 13.12.2017

25. Karlsruher Weihnachtsmesse für Angewandte Kunst und Kunsthandwerk

Dieses Forum für aktuelles, qualitativ hochwertiges Kunsthandwerk hat seit langer Zeit einen festen Platz während der Adventszeit in Karlsruhe.

2017 findet die Weihnachtsmesse bereits zum 25. Mal statt, sie ist damit die älteste Verkaufsausstellung dieser Art in Baden-Württemberg. Gegründet wurde sie 1992 von Prof. Dr. Harald Siebenmorgen, damals Direktor des Badischen Landesmuseums, und dem Keramiker Stefan Fitzlaff. Bewährt hat sich die bereits 2016 erstmals auf fünf Tage komprimierte Ausstellungsdauer, die den Besuchern aber nach der Vernissage mittwochs um 17 Uhr noch einige Tage Zeit lässt, sich final für eines der vielen wunderbaren Kleinode zu entscheiden.

Denn die Messe ist natürlich eine Verkaufsmesse, gleichwohl kann man sie aber auch einfach als Ausstellung besuchen – wie bei Kunstmessen wie der art Karlsruhe entscheidet eine Jury über die Teilnahme. Wichtigstes Kriterium ist die Qualität der Objekte von der Idee bis zur handwerklichen Umsetzung. Über 30 KunsthandwerkerInnen aus ganz Deutschland präsentieren auch 2017 wieder ein vielseitiges und anspruchsvolles Programm mit Arbeiten aus den Bereichen Schmuck, Keramik, Textil, Holz, Papier und Leder – zeitgemäße Handwerkskunst auf höchstem Niveau, Unikate und Kleinserien, die individuell entworfen und in den Werkstätten von Hand gefertigt sind.

Zum 25. Jubiläum gibt es eine Sonderpräsentation im Foyer: Eine Fotoausstellung gibt Einblicke in die Arbeitsprozesse der Handwerkskunst. Die bekannte japanische Fotokünstlerin Makkiko beobachtete mit ihrer Kamera auf sensible Art Künstlerinnen und Künstler in ihren Werkstätten und dokumentierte den kreativen und handwerklichen Prozess des Entstehens. Anhand der Ausstellerliste kann man sich schon vorab online erste Eindrücke verschaffen, mehr über DesignerInnen wie Annette Lechler (deren Schmuck unser aktuelles Cover ziert) oder Christine Hitzblech finden sich an anderer Stelle unseres redaktionellen Schwerpunktes zum Thema „Kunsthandwerksmärkte & Geschenke“.

Mehr zur Weihnachtsmesse folgt in unseren Winter-Doppelausgaben, die am Tag vor der Eröffnung der Weihnachtsmesse in die Verteilung gehen. In die Ausstellung führt am Mi, 13.12. um 17 Uhr bei der Vernissage Dr. Maaike van Rijn, Kuratorin für Kunsthandwerk und Design am Landesmuseum Württemberg, ein, die musikalische Begleitung kommt von Isabel Eichenlaub -rw

Eröffnung: Mi, 13.12., 17 Uhr, Do, 14.12.-So, 17.12., Regierungspräsidium am Rondellplatz, Karl-Friedrich-Str. 17, Karlsruhe, geöffnet täglich 11 bis 18 Uhr, Eintritt 2 Euro beim ersten Besuch, weitere Besuche sind frei

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL





Stadtleben // Tagestipp vom 21.12.2018

Mit über 40.000 Besuchern war der „Karlsruher Weihnachtscircus“ ein großer Erfolg für die Romanza Circusproduction.





Stadtleben // Tagestipp vom 23.11.2018

Zur Winter-Saison präsentieren das Atelier de mode und Originelle Maßschuhe wie schon bei der gemeinsamen „Huit ans d’entreprise“-Feier vor sieben Monaten Unikate der aus Frankreich stammenden Designer Amélie Hentschel und Benjamin Bigot.





Stadtleben // Tagestipp vom 18.11.2018

Wer im siebten Himmel schwebt, landet bei Wolke 13.





Stadtleben // Tagestipp vom 18.11.2018

Maria Naucks Porzellanaffinität ist familiär vorgeprägt.





Stadtleben // Tagestipp vom 17.11.2018

Shopping-Queens und -Kings, Sneak-Heads und Vintage-Lover kommen diesen Nachmittag im Club Stadtmitte auf ihre Kosten.





Stadtleben // Tagestipp vom 13.11.2018

Zwischen Trier und Idar-Oberstein liegt der Luftkurort Thalfang im Hunsrück, dessen Höhen eingebettet sind zwischen Mosel, Nahe, Saar und Rhein.





Stadtleben // Tagestipp vom 13.11.2018

Einen Elefantensprung vom Zoo-Zentrum entfernt liegt das Karlkutta.





Stadtleben // Tagestipp vom 12.11.2018

In Baden spielt der Tourismus seit Jahren eine wichtige wirtschaftliche Rolle.