26. Karlsruher Weihnachtsmesse für Angewandte Kunst und Kunsthandwerk

Stadtleben // Artikel vom 12.12.2018

Susanne Goldbach

Wer das Besondere sucht, für sich selbst oder als Präsent, wird es auf dieser Weihnachtsmesse finden: Rund 30 AusstellerInnen präsentieren ihre neuesten Arbeiten aus den Bereichen Schmuck, Keramik, Textilien, Holz, Leder und Papier.

Das Besondere daran: alle Objekte sind individuell entworfen und in den eigenen Werkstätten von Hand gefertigt. Für jedes Objekt gibt es eine eigene interessante Geschichte, die man vor Ort erfährt. So gibt die Schmuckdesignerin Hilde Janich, die für ihre Kreationen neben Edelmetallen Pergament verwendet, gerne Auskunft über ihre Techniken. Die erstmals vertretene Schmuckgestalterin zählt wie die Organisatorinnen Susanne Goldbach und Gabriele Heinz zu den Schmuck-Ausstellern. Goldbach wurde eben für ihre exzellenten Goldschmiedearbeiten und ihr langjähriges Engagement im BdK (Bund der Kunsthandwerker Baden-Württemberg) mit dem Hanns-Model-Gedächtnispreis ausgezeichnet. Ankäufe der Landesmuseen in Stuttgart und Karlsruhe zeugen von den künstlerisch hochklassigen Arbeiten der Schmuckgestalterin, Goldschmiedin und Designerin, die in Wuppertal geboren wurde und in Pforzheim studierte.

Susanne Goldbach hat ihr künstlerisches Wirken vom Schmuck Richtung Design erweitert und fertigt und entwirft auch stilvolle Gefäße – siehe ihr hier abgebildetes wunderbares Duo aus Zuckerdose und Milchkännchnen. Gemeinsam mit Gabriele Heinz leitet sie die BdK-Regionalgruppe Karlsruhe. Der Schwerpunkt ihres Engagements liegt bei der Organisation, Planung und Durchführung von Messen und Ausstellungen wie u.a. der Weihnachtsmesse für Angewandte Kunst, mit über 25-jährigem Bestehen die bedeutendste Verkaufsausstellung in Baden-Württemberg. Weitere Ausstellungen wurden mit europäischen Partnern wie Rom, Budapest, Belgien und der Partnerstadt Halle organisiert Auch sonst haben sich die Organisatorinnen einiges Neues einfallen lassen, was schon bei der Vernissage beginnt: Statt einer klassischen Rede moderiert Joachim Fischer, im Regierungspräsidium Leiter des Fachbereichs Ausstellungen, ein Gespräch mit jungen KunsthandwerkerInnen. Außerdem erhält die Verkaufsausstellung durch eine Sonderpräsentation im Foyer zusätzlichen Ausstellungscharakter.

Hier werden Preisträger für Junges Kunsthandwerk gezeigt, Preise, die in Verbindung mit dem Staatspreis des Landes BW vergeben wurden. Die Voraussetzungen: innovative und qualitativ hochwertige Arbeiten von Künstlern unter 35 Jahren. Präsentiert werden u.a. die beiden Preisträgerinnen 2018, Frieda Dörfer, Schmuckgestalterin aus Pforzheim, und Hannah Zenger, Keramikerin aus Stuttgart. Eva Schlechte und Jennifer Hier aus Stuttgart arbeiten im Bereich Papier und Textil (2016), Nora Rochel aus Karlsruhe im Bereich Schmuck (2016). Für ihre Maßschuhe wurden Matthias Vickermann und Martin Stoya aus Baden-Baden ausgezeichnet (2012). David Besenfelder aus Schömberg erhielt den Preis 2008 für seine Metallarbeiten. -rw

Vernissage: Mi, 12.12., 17 Uhr, 13.-16.12., täglich 11-18 Uhr, Regierungspräsidium Karlsruhe
www.weihnachtsmesse-karlsruhe.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL





Stadtleben // Tagestipp vom 19.01.2019

Für nicht wenige Menschen steht schon lange fest, dass 2019 das Jahr wird, in dem drei kleine Wörter eine große Rolle spielen werden.





Stadtleben // Tagestipp vom 17.01.2019

Nasskalte Wintertage, Dunkelheit und Hochsaison für Schnupfenviren sind drei nicht so angenehme Facetten der gegenwärtigen Jahreszeit.



Stadtleben // Tagestipp vom 16.01.2019

Wohin mit leeren Joghurtbechern, schmutzigen Windeln und vertrockneten Druckerpatronen?





Stadtleben // Tagestipp vom 13.01.2019

Aufgrund gestiegener Beschaffungskosten wurden die Preise für Haushalts- und Wärmestrom im Januar 2019 abermals erhöht.





Stadtleben // Tagestipp vom 23.12.2018

Stadion und Gesang gehört zusammen wie Fußball und Tor.





Stadtleben // Tagestipp vom 21.12.2018

Mit über 40.000 Besuchern war der „Karlsruher Weihnachtscircus“ ein großer Erfolg für die Romanza Circusproduction.





Stadtleben // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach der handgeprägten 3D-Struktur hat die Produktdesignerin und Innenarchitektin Imme Vogel ihre junge Designertaschen-Marke benannt.





Stadtleben // Tagestipp vom 16.12.2018

Auf dem Außengelände der Durlacher Event-Location Hubraum steht über die Wintersaison wieder die urige Hubalm-Hütte, in der es an festen Tagen im Monat zünftig zur Sache geht!