27. Brettener Weihnachtsmarkt

Stadtleben // Artikel vom 28.11.2011

Das Skandidorf zieht weiter, doch der Brettener Weihnachtsmarkt ist auch ohne Glöck für Umdrehungen gut.

Die Melanchthonstadt bekommt ein Riesenrad. Dafür bleibt die Eisbahn im Keller. Auf der Weihnachtsmarktbühne sind die örtlichen Vereine, Gruppen und Kindergärten mit Vorträgen und Musikstücken zugange.

Das Lichterfest am „Verkaufslangen Samstag“ (3.12.) lässt den gesamten Markt in Kerzen und Fackeln erscheinen und zählt zusammen mit dem mittelalterlichen Weihnachtsmarkt im Beyle-Hof (Sa+So, 17.+18.12.), dem Kunsthandwerkermarkt (bis 11.12., Mo-Fr ab 15 Uhr) im Alten Rathaus, Märchenzelt (Do-Mo, 8.-11.12.), Open-Air-Winterkino (So, 11.12., 16.30 Uhr) und der Abschlussfeuershow von Adictum (Do, 22.12., 20.30 Uhr) zu den Höhepunkten des Brettener Marktes, der mit seinen Verkaufs- und Verzehrständen diesmal wieder die gesamte Fußgängerzone der historischen Altstadt in Anspruch nimmt. -pat

2.-22.12., So-Mi 12-20 Uhr, Do-Sa 12-21 Uhr

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 5.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL