5. Pforzheimer Kulturnacht

Stadtleben // Artikel vom 07.10.2023

Janusz Czech

Eine Nacht lang können BesucherInnen zwischen Schmuckkunst, Ateliers, Tanz und Theater erleben, dass Pforzheim keine reine Gold,- sondern eine lebendige Kultur- und Designstadt ist.

Das Kulturamt hat dafür wieder eine Vielzahl von KünstlerInnen, Vereinen und Kulturschaffenden zusammengebracht; die hiesigen Museen und andere Kultureinrichtungen bieten bei verlängerten Öffnungszeiten bis 24 Uhr ein vielfältiges (auch kulinarisches) Programm für alle Altersgruppen – ob im Schmuckmuseum („Auf Abwegen – Schmuck und Gerät am Rande der Vernunft“, bis 14.1.24), wo das Theater Pforzheim „Short Cuts“ aus Schauspiel und Tanz präsentiert, im Kulturhaus Osterfeld (Hausführung „Blick hinter die Kulissen“), im Kupferdächle (Open Stage), in der Stadtbibliothek (Mundartkrimidinner „Sherlock Holmes und die vergiftete Maultäschlesupp), im Figurentheater Mottenkäfig (Raphael Mürle – „Rockröhren“ u. Artisjok Theater Schweigen-Rechtenbach – „Urlaub!“), in der Pforzheim Galerie („Permanent“, bis 26.11.), der Galerie Brötzinger Art (Sonja Keppler u. Dorothea Stäbler – „Naturformen im Farbendialog“), dem Kunstverein Reuchlinhaus (Vernissage „Souvenir de Paris“, 20 Uhr, mit Milan Benza, Frauke Boggasch, Janusz Czech, Fabienne Immoos, Nina Laaf u. Marion Lebbe, bis 21.1.24), in den Offenen Ateliers auf der Kunstmeile Hirsauerstraße, im DDR-Museum (Actionbound-Rundgang), im Bäuerlichen Museum Eutingen (Pop, Blues u. Folk von Sonja Vollmer And Friends), im Café Roland („Cocktail Night“) oder im Alten Schlachthof („Text trifft Töne“) bei einer Lesung mit Clubbing-Danceout bis in die Morgenstunden. -pat

Sa, 7.10., 19-24 Uhr, Pforzheim, Eintritt frei
www.pforzheim.de/kult

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 9?

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL