Apassionata: Cinema Of Dreams

Stadtleben // Artikel vom 10.03.2017

Eve und Tom haben großes Glück.

Sie ergattern die zwei letzten Tickets für die erste Vorstellung im neuen Kino – das Filmtheater eröffnet in jener noch gar nicht so lange zurückliegenden Vergangenheit vor der Erfindung von Fernsehen, Internet und allgegenwärtigem buntem Mediengeflimmer; damals, als Kino noch eine echte Sensation war.

Sofort packt die beiden der Zauber, in fantastische Welten eintauchen zu können und Teil der Magie zu werden… und eine unglaubliche Reise beginnt. Und wie in jeder Apassionata-Schau spielen natürlich auch in „Cinema Of Dreams“ die Pferde eine im wahrsten Wortsinne tragende Rolle! Mit spektakulären Tricks brillieren wilde Piraten auf, neben und unter ihren Pferden, angeleitet von ihrem Kapitän und dessen imposantem Hengst.

Die Ungarische Post und die traditionelle Reitweise der spanischen Hirten bringen ebenfalls Action und scheuen sich nicht vor Feuer und Flammen; stille, poetische Augenblicke entstehen im Kontrast dazu während der hohen Kunst der klassischen Dressur und in den vertrauensvollen Szenen, die sich zwischen dem Pferdeflüsterer Bartolo Messina und seinen freilaufenden, sensibel auf die kleinsten Gesten reagierenden Pferden entwickeln – und natürlich fehlen auch Spaß und Spielerei mit den Miniponys nicht! Umgesetzt wird die Reitkunst in einer maßgenschneiderten Szenerie aus Licht, Musik und fantasievollen Choreografien: Träumen und staunen kann hier die ganze Familie. -bes

Fr, 10.3., 20 Uhr; Sa, 11.3., 15 und 20 Uhr; So, 12.3., 14 Uhr, Schleyer-Halle, Stuttgart

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 6.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL