Ba-Wü genießt in Bühl

Stadtleben // Artikel vom 14.07.2011

Die Heimattage können viel.

Es hieß schon „Baden-Württemberg lacht“, und auch die Emanzipation war bereits Thema, nun steht Bühl drei Tage lang unter dem Motto „Baden-Württemberg genießt“ – und am 24.7. bzw. 5.8. beginnen auch der Kultursommer bzw. die Kunst-in der City-Ausstellung „Baden-Württemberg macht Kunst“. Doch zuerst dreht sich alles um die Kulinarik; Gerade die Ortenau kann ja mit Genüssen wie Wein oder Kirschen punkten.

Oder Zwetschgen: In Bühl steht das Wochenende vom 15.-17.7. unter dem Motto „Zwischen Zwetschge und Zukunft“. Auf der Genussmeile kreieren Gastronomen vor Ort Feinstes aus der blauen Frucht: Zwetschgensoße zur Quarkmaultasche, zum Orangenparfait oder zu Zimteis; aber auch Zwetschgenparfait oder Ofenschlupfer mit Zwetschgen.

Doch kein Dessert ohne Gutes vorweg – da gibt es Rehterrine, Wildmaultaschen, Bibeleskäse oder Ochsenbrust vom Schwarzwälder Weiderind. Einblicke in seine Töpfe gewährt Fernsehkoch Martin Baudrexel in der Showküche. Gelegenheit zum Probieren mit Ortenauer Wein gibt es am Samstag von 11-22 Uhr und am Sonntag von 11-20 Uhr.

Noch mehr Zwetschge bietet das 1. Bühler Zwetschgen-Spektakulum (Fr 19.30 Uhr, Sa/So 20 Uhr, Marktplatz), ein volkstümliches Theaterstück aus der Feder von Heinz Wendling, und das junge Publikum kann sich beim samstäglichen Kinderfest „Zappzarapp“ im Stadtgarten austoben – bei Kindertheater, Zaubershows, Jonglage, Kamelreiten und vielen Mitmach-Angeboten.

Am Sonntag präsentieren sich im Stadtgarten dann die sieben baden-württembergischen Naturparks mit heimischen Produkten und dem Geschmack verschiedener Landstriche, und das ganze Wochenende sorgt Livemusik auf drei Bühnen für Unterhaltung. -bes

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 7.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL