Bed & Breakfast

Stadtleben // Artikel vom 01.07.2010

Auf den britischen Inseln ist es längst Standard und fast schon ein Markenzeichen.

Die Übernachtung in einem privaten Haushalt und das dazugehörige morgendliche Frühstück. Doch auch hierzulande findet die Idee von Bed & Breakfast immer mehr Anhänger – auch in Karlsruhe und dem Umland. Die Vermittlung liegt hier in den Händen von Karin Gilliar-Ramel, die seit 1998 Gastgeber und Gäste zusammenbringt.

Dabei wird besonderer Wert darauf gelegt, dass beide Parteien sich gut betreut fühlen: Bevor ein Gastgeber in die Kartei aufgenommen wird, werden die Räume begutachtet und Wünsche bezüglich der aufzunehmenden Gäste angesprochen. Die Ausstattung der Gästezimmer ist breitgefächert: mal ein einfaches Bett in der Stadtwohnung oder das temporär leerstehende Zimmer in einer WG, mal eine Villa im Grünen, je nachdem, was den Gästen wichtig ist.

Die einen wollen günstig übernachten oder schlichtweg der Anonymität eines Hotels entfliehen, andere schätzen vor allem die persönliche Atmosphäre oder die Insidertipps der Gastgeber. Der Bedarf wächst stetig – gesucht werden also auch jederzeit zusätzliche Unterkünfte, bevorzugt innenstadtnah und gerne auch als Doppelzimmer.

Bed & Breakfast, Karin Gilliar-Ramel, Lessingstr. 25, 76187 Karlsruhe, Tel.: 0721/831 64 20, E-Mail: karlsruhe@bed-and-breakfast.de
www.bed-and-breakfast.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 1.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL