Bewegungsraum für Entwicklung

Stadtleben // Artikel vom 16.02.2019

Bewegung ist vielfältig.

Manches bewegt einen, manches bringt Bewegung ins Leben, manchmal herrscht auch Stillstand. In der systemischen körperorientierten Praxis von Karin Stark-Schwehn wird all dem nachgegangen, denn Denkmuster werden zu Verhaltens- und Bewegungsmustern, die sich im Körper festsetzen, und andersherum kann man durch Körpererfahrung seine Verhaltensmuster nachhaltig verändern. Dabei stehen Elemente aus verschiedenen körperorientierten Verfahren zur Verfügung, z.B. der Tanztherapie, der Bioenergetik oder dem Shiatsu.

Diese japanische Form der achtsamen Akupressur und Dehnung lässt sich an einem Wochenend-Workshop (29.+30.3.) erfahren, der berührt und bewegt. Shiatsu unterstützt Selbstheilungsprozesse auf tiefer Ebene und ist hervorragend dazu geeignet, mit sich selbst in Kontakt zu kommen, Entspannung zu erleben und Stress abzulegen. An Schnellentschlossene richtet sich der Kommunikations-Workshop „Virginia meets Marshall“ (Sa, 16.2., 10-16 Uhr), in dem es um die gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg sowie die Kommunikationstypen nach Virginia Satir geht. -bes

Rastatter Str. 47, Karlsruhe, Tel.: 0721/598 47 86
www.karinstarkschwehn.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 3.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL