Bunte Südstadt: Sonnenenergie direkt nutzen

Stadtleben // Artikel vom 01.04.2024

Bunte Südstadt (Foto: Heike Baudach)

Das beim „Klimaideenwettbewerb“ 2023 der nebenan.de-Stiftung siegreiche bürgerschaftliche Klimaprojekt „Bunte Südstadt – Sonnenenergie direkt nutzen“ hat Anfang März den Auftakt der Wäscheleinensaison durch ein gut besuchtes Fest auf dem Werderplatz gefeiert – mit kulturellen Beiträgen rund ums Wäschetrocknen, Mitmachaktionen und dem Verteilen von Selbstinstallationssets für Zugwäscheleinen.

Denn die bergen großes Potenzial zu Energie- und CO2-Einsparungen: Bei konsequenter Nutzung lassen sich so 80 bis 200 Euro pro Jahr und mehrköpfigem Haushalt gewinnen! Das entspricht ca. 100 bis 250 Kilogramm weniger CO2. Unter www.sonnenenergie-direkt.de können Anträge auf die Förderung von Zugwäscheleinen (bis max. 200 Euro) gestellt und ein kostenloses Selbstinstallationsset geordert werden.

„Vielleicht etabliert sich dieses Fest in der Südstadt und die Zugwäscheleinen leisten ihren Beitrag sowohl zum energetischen Umbau als auch zur Kiezidentiät“, hoffen die Dorothee Rosenbauer, Melanie Elsner, Linda Hamann und Jessica Erb von der Solarleinengruppe Südstadt. Am So, 28.4. erklärt Kiezblocks Karlsruhe den Grünstreifen der Südstadt für durchgehend und die Solarleinengruppe bespielt das Areal mit einer Nachrichtenübermittelzugwäscheleine vom einen Klettergerüst zum anderen, der Ausgabe von Selbstinstallationssets sowie einer Kindermitmachaktion. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 6.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL