Corona-Gastro-Closing: Food @ Home

Stadtleben // Artikel vom 24.03.2020

Erasmus (Foto: Joshua Kaiss)

Restaurants müssen laut Corona-Verordnung der Landesregierung seit dem 21.3. geschlossen bleiben, der Thekenverkauf zur Mitnahme und Lieferservices sind aber weiterhin erlaubt.

Während viele Lokale vorübergehend bis auf unbestimmt schließen, folgen andere dem Beispiel von Holzhacker Ingo Zimmermann, der als einer der ersten Karlsruher Gastronomen einen Heimservice für seine gutbürgerliche Küche angeboten hat.

Die vor Kurzem noch mit dem neuen grünen Michelin-Stern ausgezeichneten Andrea und Marcello Gallotti schnüren ihre „Genusspakete nach Erasmus’ Art“ mit Antipasti, hausgemachter Pasta, italienischen Desserts und dazu passenden Weinen. Auch DeliBurgers hält die Stellung und verköstigt nach Order via Telefon (nur Kartenzahlung) und „Menu“-App. Für Abwechslung auf dem Speiseplan sorgt ab 3.4. die Tasca do José: Während das Casa geschlossen bleibt, bietet José Vasconcelos seinen Gästen in der Südlichen Waldstraße portugiesische Speisen zum Mitnehmen an.

Auch das Ateliercafé Ana & Anda leistet mit seinem Take-away-Service einen Beitrag zur Grundversorgung mit herzhaftem Brot und Brötchen sowie natursüßen Gebäcken, Kuchen und Torten, alles nach eigenen Rezepten täglich frisch hergestellt und nach Bestellung via Telefon oder Whats App (0173/802 77 78) abholbar. Ebenso versorgt das Karlsruher Konditorenpaar der Pâtisserie Ludwig Törtchen-Freunde in beiden Läden mit „Little Yummy Things“ zum Mitnehmen und Daheimgenießen – neuerdings auch auch per Bestell-App.

Der Durlacher Hubraum hat ebenfalls auf mobil umgestellt und verkauft neben Speisen und Getränken Dinge des täglichen Bedarfs wie das allseits gefragte Toilettenpapier. Gabriele Schwebes Feinkostgeschäft El Corazón hat derweil sein Sortiment mit Grundnahrungsmitteln wie Maultaschen, Fleischküchle, Linsen, Pasta, Risotto, Käse, Wurst, Pesto und Cannoli aufgestockt. Wer nicht vor die Tür will oder kann, bekommt vom „Notfall-Laden“ in der nördlichen Waldstraße alles kostenlos per Radkurier geliefert.

Weitere stetig aktualisiere Food@Home-Stellen listet das Portal www.karlsruhe-erleben.de. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 3.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL



Stadtleben // Tagestipp vom 24.09.2020

Bis zum 30.9. kann man sich noch für einen Stand bei der elften „Lametta“ (11.+12.12.) bewerben.





Stadtleben // Tagestipp vom 18.09.2020

Unterm Motto „Auf die Plätze, fertig, los!“ wird dezentral die Situation auf Karlsruhes Stadtplätzen und Straßen thematisiert.





Stadtleben // Tagestipp vom 18.09.2020

Eine eher auch positive Fluktuation ist in der Südlichen Waldstraße zu erleben.





Stadtleben // Tagestipp vom 13.09.2020

Die Sehnsucht nach Normalität schwingt im Namen des Kulturring-Festivals mit.