Corona-Kultur-Off: Smart @ Home

Stadtleben // Artikel vom 25.03.2020

Smart @ Home

Mit kreativen digitalen und smarten Angeboten überbrückt Karlsruhes Kulturszene den Corona-Shutdown.

DJ Plüschbert unterhält mit Plattenspieler, Bierchen und flotten Sprüchen aus seiner Nichtraucher-Küche und sorgt so für ein bisschen Hackerei-Feeling am Wochenende; die „Zoom“ der Kitchen Tunes setzte samt Ibiza-Schalte zu Defex ebenfalls auf den ersatzweisen Facebook-Livestream.

Auch sonst gilt das Motto „Not macht erfinderisch“, um den den eigenen vier Wänden zumindest virtuell zu entfliehen: Originelle Challenges bietet die Kunsthalle auf ihren Social-Media-Kanälen Instagram, Twitter und Facebook, wo täglich Posts mit kreativen Mitmachaktionen warten, deren Lösung man unter dem Hashtag #kunsthalleathome teilen kann. Darüber hinaus gibt es Malvorlagen zum kostenlosen Download sowie einen virtuellen 360-Grad-Rundgang.

Auch das Badische Landesmuseum verfügt über digitale Kataloge, die es von der Couch aus zu entdecken gilt: Getreu dem Motto „Museum digital“ wird man täglich über die aktuellen Ausstellungen, Projekte und Sammlungen in Form von Videos und Ausstellungen to go informiert. Das ZKM präsentiert die Hommage an die bewegte Bilderwelt „Bauhaus. Film. Expanded“ als IGTV-Führung.

Das Kammertheater zeigt das aufgezeichnete Geisterspiel seiner „Comedian Harmonists“ vom 14.3. und das Sandkorn gewährt mit der Youtube-Videoclip-Reihe „Sandkorn virtuell“ sehr persönliche Einblicke in das derzeitige Leben seiner aktuell „brotlosen“ Künstler.

Das Kulturzentrum Tollhaus produziert alle vier Wochen einen Podcast (abonnierbar u.a. über Spotify), dessen Inhalte sich von O-Tönen bis hin zu exklusiven Interviews auf Konzerte, Veranstaltungen und andere Vor-Ort-Ereignisse beziehen.

Die auf Herbst verschobenen 20. „Independent Days“ veröffentlicht unter dem Motto „Kurzfilm vs Corona“ auf dem Youtube-Kanal des Karlsruher Filmboards jeden Tag einen Beitrag aus dem Programm früherer Festivalausgaben, darunter auch zahlreiche Preisträgerfilme.

Die „Stadtgeist“-App ermöglicht eine virtuelle Erlebnisreise durch Karlsruhe und wer etwas zum Schmunzeln haben möchte, probiert die ebenfalls kostenlose „Hearonymus“-App mit ihrem Fächerstadt-Guide (gesprochen von den Radiomoderatoren Zeus und Wirbitzky) aus.

Weitere Infos zu den stetig aktualisierten Karlsruher Smart@Home-Angeboten auf www.karlsruhe-erleben.de. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL



Stadtleben // Tagestipp vom 18.06.2020

Aufgrund der dynamischen Verbreitung des Corona-Virus verlegt die Messe Karlsruhe das „New Housing – Tiny House Festival“ ins späte Frühjahr 2021.



Stadtleben // Tagestipp vom 25.04.2020

Das für den 25. und 26.4. geplante „Fest der Sinne“ zum Start in den Frühling findet in diesem Jahr nicht statt.





Stadtleben // Tagestipp vom 18.04.2020

Wer den Jahrgang 2019 und die Trends der Pfälzer Weinszene kennenlernen möchte, pilgert nach Speyer.





Stadtleben // Tagestipp vom 31.03.2020

Keine Veranstaltungen, keine Auftritte, keine Einnahmen.





Stadtleben // Tagestipp vom 25.03.2020

Um den Karlsruher Einzelhandel und die Gastronomie während der Corona-Krise zu stärken, haben KME und CIK die Aktion „Dem Corona-Virus trotzen: Gemeinsam stehen wir das durch!“ gestartet.





Stadtleben // Tagestipp vom 25.03.2020

Mit kreativen digitalen und smarten Angeboten überbrückt Karlsruhes Kulturszene den Corona-Shutdown.





Stadtleben // Tagestipp vom 25.03.2020

Wenn bei jedem Onlinekauf eine Spende in die Kasse des Lieblingsvereins fließt, nennt man das Charity-Shopping.





Stadtleben // Tagestipp vom 24.03.2020

Restaurants müssen laut Corona-Verordnung der Landesregierung seit dem 21.3. geschlossen bleiben, der Thekenverkauf zur Mitnahme und Lieferservices sind aber weiterhin erlaubt.