Der Bogenraum

Stadtleben // Artikel vom 15.02.2010

Ein Raum für Ideen.

Zentrumsnah am Lidellplatz liegt der Gewerbehof, ein Zentrum für kleine Betriebe, soziale und kulturelle Einrichtungen und das Café Palaver. Dort findet sich auch der Bogenraum, benannt nach seiner Fensterfront in Bogenform. Durch seine ausgewogenen Proportionen und seine zweckmäßige Ausstattung ist er bestens geeignet für Ausstellungen, Performances, kleine Konzerte und Tanz, aber auch für Vorträge, Feste und Workshops.

Möchte man den Raum tage- oder stundenweise mieten, ist Romy Marsel-Maier die Ansprechpartnerin. Regelmäßig werden hier auch Kurse für Ashtanga-Yoga und Qi Gong angeboten, beides Körperarbeit, die zum Ziel hat, innere Ruhe zu entwickeln. Ashtanga-Yoga ist eine dynamische Yogaform, bei der die Körperhaltungen in einer feststehenden Sequenz ineinander übergehen. Bei Qi Gong, der Bewegungskunst der Traditionellen Chinesischen Medizin, massieren kaum sichtbare Bewegungen in Zeitlupe die Organe und stärken Sehnen und Bänder.

Am So, 21.3. lädt der Bogenraum von 9-20 Uhr zum Tag der offenen Tür. Hier kann nicht nur die besondere Atmosphäre des Raumes erlebt werden, sondern es gibt auch die Möglichkeit, Yoga und Qi Gong kennenzulernen. Die Zeiten zum kostenlosen Mitüben sind: 9-9.45 Uhr und 14-14.45 Uhr Qi Gong, 10-11 Uhr und 15-16 Uhr Ashtanga-Yoga. -bes


Bogenraum, Steinstr. 23, Karlsruhe, Tel.: 0721/384 14 92
www.bogenraum.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 7?

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL



Stadtleben // Tagestipp vom 05.12.2020

Überwiegend Gebrauchskeramik aus Nachlässen zu Basarpreisen gibt es am Sa, 5.12. in der Beratungsstelle der Aids-Hilfe Karlsruhe/Zentrum für sexuelle Gesundheit.





Stadtleben // Tagestipp vom 01.12.2020

Zum Stand der Dinge bei der Sanierung des Sybelcentrums.



Stadtleben // Tagestipp vom 01.12.2020

Der elfte „Glitzerevent im Advent“ ist vorzeitig abgeblasen.