Deutsch-Französische Wochen im CCFA

Stadtleben // Artikel vom 22.06.2012

Den zentralen Dreh- und Angelpunkt bildet dieses Jahr der Straßburger Künstler und Grafiker Tomi Ungerer, der kürzlich seinen 80. Geburtstag feierte.

Am 22.6. beschäftigen sich gleich zwei Veranstaltungen mit seinem Werk: Junge Leute können sich anhand seiner Kinderbücher spielerisch der französischen Sprache nähern („Lesen und entdecken rund um Tomi Ungerer“, Jugendbibliothek, Prinz-Max-Palais, 10 Uhr). Weiter bietet das CCFA eine von Direktor Robert Walter kommentierte Exkursion ins Tomi-Ungerer-Museum nach Straßburg an (Busabfahrt/Treffpunkt 14.30 Uhr, KIT-Campus hinter der Bibliothek, 29 Euro für Museumseintritt, Führung und Fahrt).

Zusätzlich hält Walter, lange Jahre Privatsekretär Ungerers, am 6.7. einen Vortrag über den Künstler (19.30 Uhr, CCFA). Bereits am 16.6. werden im Kindergarten Wolfartsweier „Zehn Jahre spielen, lernen, lachen“ gefeiert. In und um das katzenförmige, von Ungerer entworfene Gebäude dreht sich an diesem Tag alles um die Mieze, unter anderem gibt es eine Doku über die Entstehung des Baus und das Theaterstück „Der gestiefelte Kater“.

Apropos: Auch das Badische Staatstheater beteiligt sich an den „Deutsch-französischen Wochen“ und zeigt in Zusammenarbeit mit dem CCFA am 24.6. (19 Uhr) das Drama „Le Champ de l’Oubli“, das in einem französischen Dorf spielt und vom Schicksal dreier Familien während der Nazizeit handelt. Abgerundet wird das Programm durch zwei Vorträge im CCFA, einen über Rihm (Didier Francfort, 20.6., 19 Uhr), einen über die deutsch-französischen Beziehungen (Alain Howiller, 26.6., 19 Uhr), und eine Lesung zum Thema „Literarisches Lothringen“ (Stefan Woltersdorff, 3.7., 18.30 Uhr), die anhand von Texten, Anekdoten und Autoren-Schicksalen die Geschichte des Grenzlandes neu erkundet.

Außerdem gibt’s noch eine Ausstellung von Matthias Schleifer („Photaux pas“, bis 14.7.), deren Titel mit den Begriffen „Faux pas“/„Fehltritt“ und „Photo“ jongliert. Ebenfalls läuft noch bis 14.7. die Karikaturen-Ausstellung des Künstlers „Plantu“. -sab

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL



Damenmode: Neue Looks fürs neue Jahr

Stadtleben // Tagestipp vom 14.01.2018

Modeinteressierte sollten sich in die Startlöcher begeben!

>   mehr lesen...




9. Karlsruher Weihnachtscircus

Stadtleben // Tagestipp vom 22.12.2017

Zum neunten mal bringt die Romanza Circus­production in Zusammenarbeit mit dem Marktamt der Stadt die Crème de la Crème der internationalen Circuswelt in die Fächerstadt.

>   mehr lesen...




Neueröffnung: Enyonam Couture

Stadtleben // Tagestipp vom 18.12.2017

Designerin Pauline Nikolai entwirft in ihren Kollektionen Kleider für die urbane, unkonventionelle und kosmopolitische Frau und das mit (west-)afrikanischen Stoffen, europäischen Schnitten, deutschem Qualitätsanspruch und französischem Charme.

>   mehr lesen...


Bewerben fürs „Bergfried-Spectaculum“ 2018

Stadtleben // Tagestipp vom 18.12.2017

Das zum siebten Mal steigende Bruchsaler „Bergfried-Spectaculum“ (15.-17.6.) bietet wieder den Newcomern seine Bühne.

>   mehr lesen...




Contemp-rent

Stadtleben // Tagestipp vom 18.12.2017

Fahar Al Salih von der Mietkunstgalerie Contemp-rent hat ein Christmas-Special zum Genießen und Sammeln kreiert.

>   mehr lesen...




Hubalm 2017

Stadtleben // Tagestipp vom 18.12.2017

Der im April als eine reine Event-Location wiedereröffnete Hub-raum Durlach geht in seine zweite Hubalm-Saison.

>   mehr lesen...




X-Mas-Shopping rund um den Gutenbergplatz

Stadtleben // Tagestipp vom 16.12.2017

Karlsruhes einziger funktionierender Platz (und zugleich auch sein schönster!) ist der Gutenbergplatz in der Weststadt.

>   mehr lesen...




Jubez Design Markt & Streetball-Turnier

Stadtleben // Tagestipp vom 15.12.2017

Das Jubez macht am vorletzten Wochenende vor Heiligabend nochmal richtig mobil.

>   mehr lesen...