Ein Jahr Forum 32

Stadtleben // Artikel vom 02.10.2009

Vor genau einem Jahr öffnete das Forum 32 seine Tore und stellte ein neuartiges Store-Konzept vor – getragen von einer Vision.

Der Verschmelzung hochwertiger Einrichtungslösungen, zeitgemäßer Floorwear und innovativer Home-Entertainment-Technologie unter einem Dach. Der gemeinsame Nenner der vier Firmen, dem Einrichtungshaus Licht + wohnen, Freytag media@home, Freytag media.net und kymo-Store für zeitgemäße Teppiche ist faszinierendes Design mit dem Blick für das besondere Detail.

Ein Gedanke, der nun weiter vertieft wird – das Thema der Ausstellung zum Einjährigen ist deshalb „Design aus Karlsruhe“. „Natürlich!“, schreiben die Macher selbst, aber so ganz natürlich ist dies ja nicht. Einzigartig ist zum Beispiel auch, dass hier für junge Designer der Weg vom Produktdesign zur Produktion abgekürzt wird. So nahm der kymo-Store den „Puzzle-Perser“ der HfG-Produktdesignerin Katrin Sonnleitner, der das Cover der INKA-Ausgabe 34 zierte, kurzerhand weltweit in den Vertrieb. 

Bei der Ausstellung „Design aus Karlsruhe“ ist eine breite Palette an klassischem wie zukunftsweisendem Design zu entdecken, die vom edlen Fixed Gear Bike über urbane Taschen und höchstfunktionale Regalsysteme bis zum avantgardistischen HfG-Produktdesign reichen. 

Sogenannte Fixed Gears oder Singlespeed-Bikes sind so etwas wie der letzte Schrei, wenn es darum geht, sich stilvoll auf zwei Rädern fortzubewegen. Ganz vorne mit dabei ist das junge Karlsruher Unternehmen Fixie Inc. von Recep Ye?il und Holger Patzelt, deren Zweirad-Kreationen in der Szene höchstes Ansehen genießen: Ihre Räder verfügen über ein technisch-funktional bis ins letzte Detail ausgeklügeltes Design, egal, ob nun im Retro-Look oder futuristisch (www.cycles-for-heroes.com).

Puristisch, aber raffiniert – die handgefertigten Taschen der Karlsruher Designerin Monika Assem sprechen eine reduzierte, klare Struktur- und Formensprache, die sich auch in den verwendeten Materialien wie schonend gegerbtem Leder aus Italien oder robus­tem deutschem Wollfilz widerspiegelt: Monika Assem konnte mit ihrem Label macharten 2009 erneut zahlreiche Preise abstauben.

Aufgrund seiner nahezu grenzenlosen Gestaltungsfreiheit stellt das Möbelbausystem „conex19“ der Karlsruher Firma iRooms eine echte und bahnbrechende Innovation dar: „Es wächst mit, lebt mit, ist völlig flexibel, schnell auf-, um- und abzubauen und man braucht lediglich zwei Inbusschlüssel zur Montage – kein Bohren und kein Schrauben mehr“, erklären die Macher hinter iRooms, Matthias Brennfleck und Alexander Notheis, „es ist wie Lego für Erwachsene.“

Das Kernstück des Systems, ein weltweit patentiertes Verbindungselement, wurde bereits mit dem interzum-Award 2009 ausgezeichnet, dem renommiertesten deutschen Designpreis für Büroeinrichtungen und -möbel. Es verbindet Platten – egal ob Holz, Metall, Kunststoff, Glas oder Stein – individuell nach den Vorstellungen des Nutzers. Was heute noch eine Sitzbank ist, kann morgen schon ein Schrankteil und nächste Woche ein Rollcontainer sein (www.irooms.de).

Das Produktdesign der Studenten der Hochschule für Gestaltung ist schon Legende. Die jungen Designer gestalten Möbel, Leuchten, Teppiche oder Wohnaccessoires völlig neu – und lassen Objekte entstehen, die bewegen. Insgesamt zeigen 16 Studenten und Absolventen der HfG neue Arbeiten
(www.kkaarrlls.com).

Eine besondere Note erhält der Eröffnungsabend zudem durch Live-Präsentationen der Designer und Produktentwickler sowie durch die Installation „Emotion Visualizer“. Und schließlich gibt es noch eine Foto-Box, in der man Erinnerungsfotos am Abend selbst schießen und sich dann zuschicken lassen kann. -rowa

Feierlicher Eröffnungsabend: Do, 1.10., 19 Uhr, Forum 32,  Karlstr. 32, Karlsruhe, bis 11. Oktober

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE STADTLEBEN BEITRÄGE





Spiel mich! 2017

Stadtleben // Artikel vom 05.08.2017

Karlsruhes City ist bis 5.8. zum dritten Mal sommerliche Konzertbühne.

>   mehr lesen...




Schlosslichtspiele 2017

Stadtleben // Artikel vom 03.08.2017

Bereits vergangenen Sommer gab es ein Wiedersehen mit den zum 300. „Stadtgeburtstag“ erstmals auf die Barock-Fassade projizierten „Schlosslichtspielen“.

>   mehr lesen...




Schlosslichtspiele 2017

Stadtleben // Artikel vom 03.08.2017

Die international renommierten Architekturbüros von Zaha Hadid Architects und Greg Lynn präsentieren bei den allabendlichen „Schlosslichtspielen“ von ZKM und Karlsruhe Event GmbH Projektionen.

>   mehr lesen...




Uhren Weisser

Stadtleben // Artikel vom 30.07.2017

Seit über 80 Jahren ist Weisser der Juwelier im Westen von Karlsruhe.

>   mehr lesen...




15. Joß-Fritz-Fest

Stadtleben // Artikel vom 29.07.2017

Seinen Namen trägt das dreitägige Spektakel nach dem berühmtesten Sohn von Untergrombach, einem Bauernrebellen
im frühen 16. Jahrhundert, der den sogenannten Bundschuh-Aufstand anführte.

>   mehr lesen...




Aids-Hilfe-Sommerfest mit Kunst & Kitsch 2017

Stadtleben // Artikel vom 29.07.2017

Unter der großen Kastanie in einem der schönsten Hinterhöfe in der Südstadt gibt es am Sa, 29.7. Feines nicht nur für die Geschmacksnerven, sondern auch für die Ohren!

>   mehr lesen...




Kultursommer Baden-Baden 2017

Stadtleben // Artikel vom 28.07.2017

So zahlreich wie die Institutionen sind auch die kulturellen Angebote in Baden-Baden.

>   mehr lesen...




9. Brahmsplatzfest

Stadtleben // Artikel vom 28.07.2017

Toll etabliert hat sich das Brahmsplatzfest des Kulturnetzwerks Mühlburg.

>   mehr lesen...




Wiedereröffnung: la casetta del caffè

Stadtleben // Artikel vom 26.07.2017

Das kleine Kaffeehäuschen in Weingarten hat zum Jahresanfang unter neuer Leitung eröffnet.

>   mehr lesen...