Faire Woche 2022

Stadtleben // Artikel vom 16.09.2022

Faire Woche

Unsere Kleidung wird noch immer zum größten Teil unter menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen und häufig zum schnellen Wegwerfen produziert.

Unter dem Motto „Fair steht dir – #fairhandeln für Menschenrechte weltweit“ nehmen die „Fairen Wochen“ in diesem Jahr daher bis Ende Oktober schwerpunktmäßig den Textilbereich in den Blick. Doch es gibt weitere Ansatzpunkte für ein faireres Wirtschaften. Über 30 Veranstaltungen für alle Altersgruppen in Karlsruhe bieten Gelegenheit, sich mit eigenen Gewohnheiten und Handlungsoptionen weltweit auseinanderzusetzen.

In Vorträgen, Workshops, Ausstellungen, Stadtführungen und Märkten beteiligen sich zahlreiche Initiativen an den bundesweiten Aktionswochen. „Wie der faire Handel wirkt“ (Do, 29.9., 18.30 Uhr, Gemeindehaus der Karl-Friedrich-Gemeinde) berichtet Christina Alff von der Genossenschaft Oikocredit mit Beispielen aus Peru und Ruanda, die besonders Frauen helfen. Wo es auch in Karlsruhe Orte für den alternativen Konsum gibt, lässt sich bei der „Konsumkritischen Stadtführung mit dem Rad“ (Do, 22.9., 18 Uhr, Weltladen) in der Oststadt erkunden.

Während der „Fairen Wochen“ eröffnen auch zusätzlich Orte, um sich mit fair gehandelten Waren einzudecken: Faire Schokolade und Kaffee gibt es vom 16.9 bis 28.10. am Kirchenfenster (Erbprinzenstr. 4), faire Mangos und Informationen zu „Kinderrechten auf den Philippinen“ vom 17. bis 24.9. bei Janson Kosmetik in der Kaiserpassage und verschiedene faire Lebensmittel sowie ein ausgewähltes Sortiment an Kunsthandwerk am So, 25.9. ab 11 Uhr auf dem Lindenplatz in Mühlburg. -fk

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 7.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL