Falstaff meets Casino: Bellissima Toscana

Stadtleben // Artikel vom 20.02.2020

Foto: pixabay.com/de/photos/toskana-panorama-landschaft-wald-3364498

Am Do, 26.3. lädt das Casino Baden-Baden gemeinsam mit Falstaff zu einem ganz besonderen Genusserlebnis ein.

Hier werden die leckersten Speisen der Toskana angeboten, zusammen mit grandiosen Weinen und einer wunderschönen Atmosphäre. Das kulinarische Highlight sollten Feinschmecker auf keinen Fall verpassen!

The Grill lädt zum besonderen Abend

Im hauseigenen Restaurant The Grill des Casinos findet der besondere Abend im Namen der italienischen Küche statt. Ab 19 Uhr dürfen sich Besucher auf ein Menü vom Feinsten gefasst machen. Die mediterrane Küche aus Mittelitalien baut auf leckere Fisch- und Seafood-Gerichte, schmackhafte Pasta, frisches oder gebratenes Gemüse sowie feinsten Käse und Schinken. Aber auch ein saftiges Steak oder eine leckere Lammkeule werden hier gerne gekocht. Laut Ernährungsexperten soll die Mittelmeerküche besonders ausgewogen sein, da sie zwar relativ fettreich ist, aber relativ wenige schnelle Kohlenhydrate verwendet. Somit darf man hier ganz ohne schlechtes Gewissen schlemmen. Fünf verschiedene Gänge servieren der Küchenchef Mario Provenzano und der Sushi-Koch Dinh Tuan Do im Pavillon, dazu werden Weine aus der Region Florenz serviert.

Das Menü ist bereits auf der Website des Casinos verfügbar und besteht aus Leckereien wie gegrilltem Oktopus auf Fenchel-Safranrisotto und Langostino & Tuna Carpaccio. Für rund 145 Euro erhalten Besucher alles inklusive. Dazu zählt nicht nur das großartige Menü aus der Toskana, sondern auch der Aperitif, die Weinbegleitung sowie der Eintritt in das Casino. Durch den Abend führt der Falstaff-Italien-Chefredakteur Othmar Kiem, der sich mit der toskanischen Küche und den italienischen Weinen natürlich bestens auskennt. Er verleiht den verschiedenen Gerichten eine spannende Geschichte und führt durch die Kultur der Region.

Das Casino Baden-Baden

Ebenfalls im Preis enthalten ist der Einlass in das landesweit bekannte Casino, das bereits eine lange Geschichte nachweist: Früher war das Casino Baden-Baden der Treffpunkt des Adels und die Stadt wurde lange Zeit sogar als die Sommerresidenz Europas betrachtet. Insbesondere das Casino spielte dabei eine große Rolle, denn Spiele wie Roulette gehörten zu den Lieblingsbeschäftigungen der Schönen und Reichen. Heute ist die Spielbank ein Ort für alle, die sich nach einem Nervenkitzel in eleganter Atmosphäre sehnen. Hier können sowohl klassische Spiele wie Poker und Blackjack an Spieltischen, als auch Automatenspiele, die mit modernster Technik ausgestattet sind, gespielt werden. Die meisten dieser Spielautomaten verfügen über gewisse Themen und Designs, die nicht mehr nur aus den klassischen roten Siebenen und Früchten bestehen.

Besonders im Online-Bereich setzt man auf eine große Auswahl an unterschiedlichen Slots, die zu jeder Vorliebe passen. Über eine besondere Beliebtheit freut sich z. B. der Legacy of Dead Slot, der Spieler in eine ägyptischen Pyramide führt und auf eine Schatzsuche zwischen Pharaonen und königlichen Symbolen einlädt. Aber auch andere Themen wie Tiere, Länder oder Hexen sind hier äußerst gefragt. Die große Themenvielfalt der Online-Slots sorgte dafür, dass die landbasierten Casinos nachzogen und mittlerweile ebenfalls Automatenspiele zu den verschiedensten Themen in ihren Räumen stehen haben. Bei den 140 Automaten im Casino Baden-Baden haben die Besucher demnach die Qual der Wahl. Auch das Ambiente der Spielbank ist ein ganz besonderes. Das liegt aber nicht nur an der langen Geschichte des Orts, sondern auch an der prunkvollen Architektur des Kurpalasts. Ein besonderer Abend ist hier garantiert!

Für Freunde von exquisitem italienischem Essen ist der Abend von Falstaff und dem Casino Baden-Baden ein absolutes Muss. Hier erwartet sie am 26.3.ein Fünf-Gänge-Menü mit italienischer Weinbegleitung und einer geschichtlichen Reise in die Toskana. Wer kann dazu schon nein sagen?

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL



Stadtleben // Tagestipp vom 18.06.2020

Aufgrund der dynamischen Verbreitung des Corona-Virus verlegt die Messe Karlsruhe das „New Housing – Tiny House Festival“ ins späte Frühjahr 2021.



Stadtleben // Tagestipp vom 25.04.2020

Das für den 25. und 26.4. geplante „Fest der Sinne“ zum Start in den Frühling findet in diesem Jahr nicht statt.





Stadtleben // Tagestipp vom 18.04.2020

Wer den Jahrgang 2019 und die Trends der Pfälzer Weinszene kennenlernen möchte, pilgert nach Speyer.



Stadtleben // Tagestipp vom 02.04.2020

Die Bundesregierung plant bei abgesagten Kulturveranstaltungen eine Gutscheinlösung für bereits gekaufte Tickets statt einer sofortigen Rückzahlpflicht.





Stadtleben // Tagestipp vom 31.03.2020

Keine Veranstaltungen, keine Auftritte, keine Einnahmen.





Stadtleben // Tagestipp vom 25.03.2020

Um den Karlsruher Einzelhandel und die Gastronomie während der Corona-Krise zu stärken, haben KME und CIK die Aktion „Dem Corona-Virus trotzen: Gemeinsam stehen wir das durch!“ gestartet.





Stadtleben // Tagestipp vom 25.03.2020

Mit kreativen digitalen und smarten Angeboten überbrückt Karlsruhes Kulturszene den Corona-Shutdown.





Stadtleben // Tagestipp vom 25.03.2020

Wenn bei jedem Onlinekauf eine Spende in die Kasse des Lieblingsvereins fließt, nennt man das Charity-Shopping.