Finanzhilfen für Kultur- und Kreativschaffende in der Corona-Krise

Stadtleben // Artikel vom 19.03.2020

Die Kultur- und Kreativwirtschaft ist durch Veranstaltungsabsagen, Auftragsstornierungen oder wegbrechende Einnahmen aus Ticketverkäufen und den ersatzlosen Wegfall von Gagen besonders hart und zum Teil existenziell von den Folgen der Covid-19 Pandemie getroffen und braucht deshalb dringend Hilfe, um die großen Belastungen auszugleichen.

Das Karlsruher K3 Kultur- und Kreativwirtschaftsbüro stellt bereits umgesetzte Maßnahmen vor, die finanziell zumindest in den nächsten Wochen etwas entlasten und unterstützen könnten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 4.

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL