Fine 2018

Stadtleben // Artikel vom 26.10.2018

Zum 14. Mal präsentieren Martina und Joachim Buchholz vom Genießer-Netzwerk „City and more“ ihre Slow-Living-Ideen mittels der Genussmesse „Fine“.

Im Kurhaus im Zentrum von Baden-Baden finden Feinschmecker, Genießer und Individualisten auf über 2.000 Quadratmetern ein stilvolles Angebot von über 100 handverlesenen Ausstellern zu den Themen Essen, Trinken, Lebensart. Neu dabei sind 2018 u.a. die „Schokoladen-Manufaktur Bischenberg“ aus Sasbachwalden, die sich auf vegane Schokoladen spezialisiert hat, mit den „Abonauten“ bieten zwei Gin-Liebhaber „Gintrinken mit Abo“, das „Teedeum“ ist ein neu entwickelter Zwetschgen-Balsam-Essig aus Bühl. Aus dem Norden kommt der „süße Regenbogen“ mit original British Fudge und „La Maison provencale“ bietet französische Spezialitäten an, es gibt Weine aus dem Kraichgau und Kokosblütenzucker aus Java.

Vertreten sind Produzenten und Händler aus der Region und ganz Europa mit Pâtisserie aus Frankreich, Salami und Pasta aus Italien, Weinen aus Deutschland, Italien, Frankreich und Portugal, Käse aus Österreich. Es gibt Destillate, Essige, Öle, Gewürze, Kaffee. Und natürlich individuelle (Lieblings-)Stücke: Mode, Hüte, Schuhe, Accessoires, Uhren und Schmuck, Tischkultur und Einrichtungen. Bereits im Vorfeld macht die „Fine“ mit dem kulinarischen Kino Appetit: Im Cineplex Baden- Baden laden Martina und Joachim Buchholz zu kulinarischen Filmen ein und servieren dazu kleine Köstlichkeiten und Weine aus dem Film: „Der Wein und der Wind“ (Mi, 17.10.), „Papadopoulos und seine Söhne“ (Mi, 24.10., je 20 Uhr). -rw

Fr, 26.10., 16-22 Uhr; Sa, 27.10., 11-20 Uhr; So, 28.10., 11-18 Uhr, Kurhaus Baden-Baden

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 8?

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL