Frauenperspektiven 2015

Stadtleben // Artikel vom 16.03.2015

„Über Arbeit – Über Leben“ betitelt doppeldeutig das im April zehn Tage lang stattfindende, aktuell größte deutsche Frauenkulturfestival „Frauenperspektiven Karlsruhe“.

In einem bunten, vielseitigen Programm widmen sich 19 Karlsruher Veranstalter auf sachliche und kritische, sowie humor- und lustvolle Weise dem weiblichen (Über-)Leben und (Über-)Arbeiten. „Es geht darum, über Arbeit zu sprechen und über Überarbeitung nachzudenken und damit das Überleben zu beleuchten und über das Leben zu sinnieren“, so Dr. Susanne Asche, Leiterin des Kulturamts. In diesem Sinn werden arbeitsmarktkritische Themen wie Bezahlung, Rollenbilder, Genderisierung von Arbeitsbereichen, die Krise in der Fürsorge, Erziehung, Unterstützung und Pflege sowie kulturelle Vorurteile unter die Lupe genommen.

Das generationenübergreifende Programm, das sich auch gezielt an ein junges Publikum richtet, wurde in diesem Jahr um drei junge, netzwerkbasierte Kulturakteure erweitert. Daneben umfassen die „Frauenperspektiven“ Ausstellungen, Konzerte, Tanz, Performances, Vorträge und Diskussionsrunden, Theater und Filme, Kabarett, Lesungen, Infobörsen, Workshops und vieles mehr. Nicht zu verpassende musikalische Highlights sind die Auftritte von der Pionierin des deutschen Raps Cora E. auf der Eröffnungsveranstaltung (16.4., Eröffnungsabschluss) und von Rapperin Fiva, die live im Substage zu erleben ist (18.4., 21 Uhr).

Hier zudem noch drei selektierte INKA-Tipps (wobei wir alle Veranstaltungen empfehlen können!): Das Konzert der punkigen Experimental-Rockband Candelilla im Kohi (17.4., 21 Uhr), der polnische Film „Frauentag“ („Dzien Kobiet“) in der Kinemathek, Studio 3 (18.4., 19 Uhr) und der Vortrag der feministischen Kulturwissenschaftlerin Angela McRobbie, die Themen rund um Gender und Neoliberalismus im Badischen Kunstverein aufgreift (25.4., 19 Uhr). -lys

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 7?

WEITERE STADTLEBEN-ARTIKEL





Nerdic in Karlsruhe 2022

Stadtleben // Artikel vom 03.06.2022

Die auf lokale Gaming-Communitys zielende, Ende April in Leipzig gestartete „Nerdic“-Reihe macht ihre zweite Tourstation in Karlsruhe.

Weiterlesen …


Ab Juni: Für neun Euro monatlich das volle KVV-Netz

Stadtleben // Artikel vom 01.06.2022

Für drei Monate soll der Fahrpreis für Busse und Bahnen auf neun Euro pro Monat sinken.

Weiterlesen …




19. Turmbergrennen

Stadtleben // Artikel vom 29.05.2022

Genug verschnauft!

Weiterlesen …




36. Hohenloher Kultursommer

Stadtleben // Artikel vom 28.05.2022

Prächtige Fürstenschlösser und beschauliche Dorfkirchen, altehrwürdige Klosteranlagen und historische Keltern und Scheunen, dazu die ländliche Idylle bilden die Kulisse des „Hohenloher Kultursommers“.

Weiterlesen …




Schrägfunk – Talk im Tempel

Stadtleben // Artikel vom 27.05.2022

Laberpodcasts haben ausgedient.

Weiterlesen …




Karlsruher Boule-Schlosscup 2022

Stadtleben // Artikel vom 26.05.2022

Der 1. BC Karlsruhe versammelt erstmals seit 2019 wieder die Boule-Spieler auf der westlichen Lindenallee vor dem Karlsruher Schloss.

Weiterlesen …




Karlsruher Frühjahrsmess’ 2022

Stadtleben // Artikel vom 26.05.2022

Nach zweijähriger Pandemiepause kehrt die Frühjahrsmess’ auf den Messplatz zurück.

Weiterlesen …




300 Jahre Schloss Bruchsal: Jubiläumswoche

Stadtleben // Artikel vom 23.05.2022

Am 27.5.1722 legt Damian Hugo von Schönborn, Fürstbischof von Speyer, als Bauherr den Grundstein zu seiner neuen Bruchsaler Residenz.

Weiterlesen …